Bei Löschübung verletzt

Anzeige
Bei Sommerwetter trainierten Kameraden der Wehr in Ahrensfelde den Ernstfall

Feuerwehrmann erlitt Schwächeanfall

Ahrensburg. Trotz sommerlicher Temperaturen übten die Feuerwehrleute am Sonnabend für den Ernstfall. Laut Übungsszenario sollten Anwohner Flammen in einem Mehrfamilienhaus am Dänenweg entdecken und die Feuerwehr alarmieren.
Die Ortswehr Ahrensburg rückte aus und wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Ahrensfelde unterstützt. Im Innen- und Außenangriff und über eine Drehleiter wurden die „Flammen“ gelöscht. Zwei Hausbewohner wurden in Sicherheit gebracht.
Einem der Helfer wurde die Rettungsaktion offensichtlich zu hitzig: Der junge Mann erlitt einen Kreislaufzusammenbruch. Seine Kameraden kümmerten sich um den geschwächten Feuerwehrmann bis der Rettungsdienst am Übungsort eingetroffen war. (wb/rtntv)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige