Blut spenden, Leben retten

Anzeige
Manfred Simanowski (63) mit Schwester Constanze Koch engagiert sich seit über 20 Jahren für den DRK-Ortsverein, spendete 122 mal Blut. „Ich war Wehrführer. Da weiß man, warum das so wichtig ist.“

DRK-Ortsverein sucht Spender, vor allem im Sommer

Bargtheide. 258 Bargteheider waren dem Aufruf des Blutspendedienstes gefolgt, ihren kostbaren Lebenssaft für dringend benötigte Blutkonserven zu spenden. Darunter zwölf Erstspender. Die Aktiven hatten auf rund 260 Spender gehofft. Beim letzten Termin im März waren es 272 Blutspender, davon zwölf Erstspender. Beim Juli-Termin im Hilfszentrum am Alten Sportplatz wurden die Blutspender von bewährten Teams der beiden Einrichtungen betreut. Zwölf medizinische Angestellte des Blutspendedienstes Nord sorgten für einen reibungslosen Ablauf. Nach ärztlicher Voruntersuchung wurde den Spendern je 500 Milliliter Blut entnommen. Im Anschluss hatten die Freiwilligen Gelegenheit, sich mit einem Imbiss zu stärken. 28 ehrenamtliche Helfer des DRK-Ortsvereins hatten sich an den Vorbereitungen und der Bewirtung beteiligt.
Seit 20 Jahren dabei
Als Hahn im Korb in der Frauenrunde beteiligte sich Hans-Helmut Stamer (89). „Durch das Brote schmieren bin ich so alt geworden“, scherzte der Senior. Lesen Sie weiter auf Seite 3.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige