Bürger können B-Pläne einsehen

Anzeige
Andrea Ohde zeigt, wie „BOB“ funktioniert Foto: bm

Am 23. Juli wird der erste Trittauer B-Plan (B55) online gestellt

Trittau Die Gemeinde beteiligt sich an einem landesweiten Projekt, bei dem Einwohner über eine Onlineplattform ihren Heimatort mitgestalten können. Wenn das Amt Trittau einen neuen Bebauungsplan aufstellt oder Änderungen an einem B-Plan vornimmt, können Bürger dies online unter www.bob-sh.de mitverfolgen. BoB bedeutet Bauleitplanung Online Beteiligung für Schleswig-Holstein. Initiiert hat das in Trittau Andrea Ohde, Mitarbeiterin beim Fachdienst Planung und Umwelt. Den B-Plan 17 der Gemeinde Lütjensee stellte sie online und ermöglichte so, dass Einwohner dazu Stellung nehmen konnten. „Das wurde gleich von zwei Bürgern genutzt“, sagt Ohde. Daraufhin wurde Trittau in den Pilotversuch aufgenommen. „Wir erhoffen uns davon mehr Anregungen“, so Bürgermeister Oliver Mesch. Gleichzeitig werden die B-Pläne aber wie bisher ausgehängt und schriftliche Stellungnahmen sind nach wie vor möglich. Ab kommenden Donnerstag wird der erste Trittauer B-Plan (B55) online gestellt, und Bürger können Stellung nehmen. Die Namen der Bürger erscheinen nicht, sie sind nur der Verwaltung bekannt, da sie darauf antworten muss. Auch eine anonyme Stellungnahme ist möglich. (bm)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige