Das digitale Kreisarchiv von Bad Oldesloe

Anzeige
Sarah Walter und Tim Schumann gehören zum Team des Kreisarchivs Foto: Bandemer

Stormarner Geschichte kann nun online durchstöbert werden

Von Stella Bandemer
Bad Oldesloe
180.000 Dateien macht das Kreisarchiv in Bad Oldesloe online zugänglich. „Interessierte haben so die Möglichkeit, besser an die Unterlagen zu kommen“, sagt Kreisarchivar Stefan Watzlawzik. Darunter sind beispielsweise das Kreisblatt aus den Jahren 1877 bis 1990, in dem alle Bekanntmachungen enthalten sind sowie alte Fotos und Dokumente. Dies sei der Startschuss für die „digitale Revolution“ im Kreisarchiv. Landrat Henning Görtz ist begeistert von der Arbeit, die das Kreisarchiv leistet. „Mit einer Datenmenge von rund einer halben Millionen Scans insgesamt ist das Kreisarchiv bundesweit ganz vorne mit dabei“, so Görtz.
Das Kreisarchiv ist eins der 17 kommunalen Archive in Schleswig-Holstein und hat die Aufgabe, Überlieferungen langfristig zu bewahren. Das Archiv des Kreises Stormarn hat dabei vor allem die Funktion, Unterlagen der Verwaltung und Kreistagsprotokolle, in denen die Sitzungen und Beschlüsse dokumentiert sind, zu sichern. „Zudem wollen wir transparent sein und die Inhalte der Öffentlichkeit zugänglich machen“, sagt Watzlawzik. Zum Stöbern würden dabei besonders die Foto-Nachlässe vom Oldesloer Journalisten Hans Mallek und dem Heimatforscher Klaus-Dieter Schwerdtfeger einladen. Oder die Bilder des Journalisten Raimund Marfels, die zum Beispiel die letzte Fahrt der Südstormarnschen Kreisbahn 1952 zeigen, die Trittau, Siek, Glinde und Hamburg-Tiefstack verband. Für die Forschung interessant seien unter anderem die Akten zur Wiedergutmachung von Opfern des Nationalsozialismus im Kreis oder alte Plakate ab den 1950iger-Jahren. Die digitale Version dieser Dokumente mache viele Arbeitsabläufe einfacher. Zum einen erleichtere es den Austausch des Kreisarchivs mit den rund 600 Kollegen im Kreis. Aber auch Interessierte, die mehr über bestimmte Themen erfahren möchten, können schneller an ihr Ziel gelangen, so Watzlawzik. Denn die Dateien können nun nach Schlagwörtern durchsucht werden. Um die Arbeiten des Kreisarchivs einmal zu veranschaulichen, wurde zudem gerade ein Kurzfilm veröffentlicht, der von dem Grafiker Richard Kondziella und dem kürzlich verstorbenen Oldesloer Filmemacher Thomas Gericke produziert wurde.

Wer einen Blick in einige Bestände des Kreisarchivs werfen möchte, schaut in der Datenbank des Archivs unter www.kreisarchiv-stormarn.findbuch.net

Weitere allgemeine Infos: www.kreisarchiv-stormarn.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige