Deutsch-Spanischer Austausch in Lütjensee

Anzeige
Nils (l.) und Tammo beim Abschlag auf der Abenteuergolfanlage Foto: Maurer

Auf der Abenteuergolfanlage sorgten Schüler für ein buntes und fröhliches Sprachdurcheinander

Lütjensee Auf der Abenteuergolfanlage in Lütjensee wurden fröhlich die Bälle geschlagen und es herrschte ein buntes Sprachdurcheinander. Schüler der katalanischen Schule „Daina-Isard“ aus Olesa des Montserrat bei Barcelona waren für eine Woche zu Gast am Gymnasium Trittau. Der Austausch mit der Schule fand zum zweiten Mal statt. Das Besondere: Die Schüler lernen gar kein Deutsch, im Gegensatz zu den Gastgebern der neunten Klasse, die Spanischunterricht haben. Somit ist Englisch die gemeinsame Sprache, das lernen die Spanier schon im Kindergarten. Dort beginnt die Schule schon mit drei Jahren in der Vorschule und dauert bis zum Alter von 18 Jahren, berichtet die begleitende Lehrerin, Österreicherin und Wahl-Katalanin Connie Darilek. Die 20 Jugendlichen und ihre Gastgeber erkundeten Trittau, Lübeck und Hamburg, arbeiteten in der Schule an einem gemeinsamen Projekt und genossen das Leben in ihren Gast-Familien. Einiges ist ungewohnt und erstaunlich für sie, wie die Lehrerin berichtete: Die Deutschen ziehen ihre Schuhe im Haus aus, essen Milchreis nicht als Nachtisch, sondern als Hauptmahlzeit und benutzen oft keine Servietten. Auch die frühen Essenzeiten sind für die Gäste ungewohnt. Dazu erklärt Connie Darilek: „In Spanien haben die Väter oft zwei Jobs, weil sie sonst nicht auskommen mit dem Geld. Der zweite Job beginnt am späten Nachmittag, dadurch kommen sie Väter spät nach Hause und es wird gemeinsam spät gegessen“. Sie beschreibt die Spanier als „bienenfleißig“ entgegen mancher Vorurteile. Die Gastgeber wiederum waren begeistert von den tollen Gastgeschenken, wie die Organisatorin auf deutscher Seite, Gudrun Schnepel, berichtete: Oliven und Olivenöl aus dem Heimatort, der für seine Olivenbäume bekannt ist, spanischer Schinken und Paprikawurst sorgten für kulinarische Genüsse. (bm)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige