Die Sicherheitslücke

Anzeige
Büchereileiter Michael Patzner vor einem der Regale. Viele Werke haben keinen Sicherheits-Chip Foto: wb

Bücherei-Chef benötigt 20 000 Euro für Diebstahlschutz

Von Victoria Kirjuschkin
Ahrensburg. 40.000 Bücher im Wert von 300.000 Euro stehen im Moment noch ohne Sicherung in der Stadtbücherei. Nachdem im Sommer die veraltete EM-Technik ausgefallen war, entschieden sich Stadtverwaltung und Büchereileitung zur Umstellung auf RFID-Technologie (Identifizierung aufgrund elektromagnetischer Wellen). Doch bislang sind nur Besteller, Neuheiten und DVDs, CDs sowie Hörbücher mit der neuen Sicherheitstechnologie ausgestattet.
„Diese hatten Priorität, weil sie vergleichsweise häufiger gestohlen werden“, sagt Thomas Patzner, Chef der Bücherei. Dafür wurde seit Sommer eine Teilzeitkraft beschäftigt. 25 Stunden in der Woche entfernt eine Mitarbeiterin die alten Magnetstreifen und tauscht sie gegen Aufkleber mit GPS-Stickern aus. Etwa eine Minute dauert das pro Buch, zudem müssen die Medien aus den Regalen geholt und an den Arbeitsplatz gebracht werden. Bei knapp 50.000 Medien braucht das einige Zeit.
„Wir haben geplant, bis Sommer 2014 damit fertig zu sein“, sagt Thomas Patzner. Um den Prozess zu beschleunigen, hätte man die Bücherei, wie in Bad Oldesloe, einen Monat schließen müssen. Nun soll die Sicherung doch schneller erfolgen. Um alle der knapp 50.0000 Medien mit RFID zu sichern, soll eine weitere Teilzeitkraft beschäftigt werden. 20.000 Euro sollen dafür im Hauhalt 2014 bereitgestellt werden. Davon sollen auch weitere Etiketten und Geräte für die Verbuchungsstationen finanziert werden.
Auf ihrer nächsten Sitzung, am Donnerstag, 9. Dezember, sollen die Stadtvertreter über den Zuschuss abstimmen. Trotz der Sicherheitslücke habe Thomas Patzner nicht das Gefühl, es gebe jetzt mehr Diebstähle. „Ich werde oft von Lesern angesprochen, die mir Unterstützung und Hilfe anbieten“, sagt der 46-Jährige. Insgesamt spüre er eine starke Loyalität unter den 6300 Nutzern mit der Stadtbücherei.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige