Die Welt auf einer Messe

Anzeige
Die Schüler des Gymnasiums Am Heimgarten Justus Gross (18) und Emma Rünzel (17) werden am 20. September über ihre Erfahrungen berichten Foto: stb

Am Sonnabend in Ahrensburg zum Thema Schüleraustausch informieren

Von Stella Bandemer
Norddeutschlands größte Schüleraustausch-Messe findet am Sonnabend, 20. September, erstmalig im Gymnasium Am Heimgarten statt. Die Messe bietet Informationen zu Auslandsaufenthalten für Schüler und Studenten. Veranstalter ist die Deutsche Stiftung Völkerverständigung. Torsten Albig, Ministerpräsident Schleswig-Holsteins, übernimmt die Schirmherrschaft.
Auch die Schüler des Heimgarten-Gymnasiums Emma Rünzel (17) und Justus Gross (18) werden dort sein. Beide werden auf der Messe über ihre Auslandserfahrungen berichten. Emma, seit sechs Wochen wieder in Deutschland, verbrachte ein gesamtes Jahr in Brasilien. „Ich hatte zuvor nie Spanisch. Jetzt kann ich es perfekt sprechen“, erzählt die 17-Jährige. Justus verbrachte sein Auslandsaufenthalt in Australien. „Man lernt es, auf Menschen zu zugehen und offen zu sein“, meint er. Beide sind stolz, es gewagt zu haben, alleine in die weite Welt zu gehen. „Vor allem nehme ich heute nicht mehr alles so selbstverständlich“, sagt Emma. Um sich in eine fremde Kultur einzufinden, gehört viel Wille und Mut. Erst wollte der 18-Jährige nicht ganz so weit weg, „und jetzt möchte ich unbedingt wieder hin.“
Wer auch im nächsten Jahr ins Ausland gehen möchte, sollte jetzt mit den Vorbereitungen anfangen. „Zu den typischen Zielen zählen immer noch die englischsprachigen Länder, wie die USA, Kanada, Australien und Neuseeland“, so Mitorganisator Michael Eckstein von der Bürgerstiftung Ahrensburg. Weitere 60 Länder werden vorgestellt. Rund 40 Institutionen sind auf der Messe vertreten. Darunter führende Austausch-Organisationen aus ganz Deutschland. Qualifizierte Beratungsinstitute informieren über Inhalte, Organisation, Fristen und Kosten. Ob Schulaufenthalt, ein Ferienjob, Praktika, Feriencamp, Au Pair, Work and Travel, Sprachreisen oder ein Freiwilligendienst. Zudem gibt es Infos zu Stipendien im Wert von 280.000 Euro, die für die Messe ausgeschrieben werden. Der Eintritt ist kostenlos. Das Programm gibt es unter schueleraustausch-portal.de.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige