Ein Konzept für die Innenstadt

Anzeige

Verwaltung gibt Zwischenstand zur Entwicklung. Ahrensburger planen in Workshops mit

Von Finn Fischer
Ahrensburg. Seit langem feilt Ahrensburg an einem Innenstadtkonzept. Jetzt geht die Entwicklung in die nächste Phase. Im nächsten Bau- und Planungsausschuss soll den enthaltenen Maßnahmenvorschlägen zugestimmt werden. Anschließend folgt eine weitere Abstimmung mit den Fördergebern.

Das Planungsbüro BPW baumgart + partner ist mit der Erstellung der vorbereitenden Untersuchung mit integriertem städtebaulichen Entwicklungskonzept, dem sogenannten Innenstadtkonzept, beauftragt. „Ergänzend dazu wurden weitere Fachgutachten zu den Themen Verkehr, Einzelhandel und Barrierefreiheit erstellt, deren Ergebnisse in das Innenstadtkonzept einfließen“, sagt Bürgermeister Michael Sarach. Und weiter: „Die Analyseergebnisse und Maßnahmenvorschläge der Gutachter wurden in den letzten Wochen überarbeitet und ergänzt.“ Die ersten Ergebnisse wurden dem Bau- und Planungsausschuss bereits im März 2016 präsentiert. Ein weiterer Zwischenbericht erfolgte im Mai 2016. Ergänzend dazu fanden im Februar 2016 und Mai 2016 zwei nicht öffentliche Sitzungen der eingerichteten Lenkungsgruppe statt.

In den nächsten 15 Jahren sollen in der Ahrensburger Innenstadt 21 Millionen Euro investiert werden – dank des Städtebauförderprogramms „Städtebaulicher Denkmalschutz“. Nur ein Drittel davon muss die Stadt als Eigenanteil aufbringen. Auch die Ahrensburger waren in mehreren Workshops an der Planung beteiligt. Die Bürger sollen einen Einfluss auf die Art der Maßnahmen haben, wie etwa bei der Gestaltung des Rathausplatzes. „Es ist sehr spannend, welche Ideen die Bürger mit einbringen“, sagt Andrea Becker vom Fachbereich Stadtplanung.
Im Bau- und Planungsausschuss (6. Juli, 19 Uhr, Peter-Rantzau-Haus) wird außerdem ein Sanierungsträger über Sanierungsrecht und praxisbezogen über die Umsetzung städtebaulicher Sanierungsmaßnahmen referieren. Der Stand des Innenstadtkonzepts (Entwurfsfassung von Juni 2016) wird in der Sitzung um einen Erfahrungsbericht aus der Praxis ergänzt.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige