Eine Aussie aus Stormarn

Anzeige
Dressurreiterin Kristy Oatley gehört seit 15 Jahren zur australischen Olympia-Equipe Repro: jae

Kristy Oatley (36) startet beim Deutschen Dressurderby in Klein Flottbek

Lütjensee Auf der Teilnehmerliste für das Deutsche Dressurderby in Hamburg-Klein Flottbek (Termin: Donnerstag, 14. bis Sonntag, 17. Mai), erstellt nach dem Länder-Alphabet, steht sie an erster Stelle: Kristy Oatley, Australien.
Die 36 Jahre alte Dressurreiterin, geboren und aufgewachsen in der Olympiastadt Sydney (2000), hat ihre Grand-Prix-Pferde Qualia und Swagman gemeldet.
Die Dressur beginnt am Donnerstag, 8.30 Uhr, mit den Qualifikationsprüfungen. Den weiten Weg von Down Under nach Hamburg brauchte Kristy Oatley aber nicht anzutreten, denn sie wohnt in Lütjensee im Kreis Stormarn.
Seit 2004 ist sie mit Piotr Stacek (36), einem ehemaligen Fußballprofi des FC St. Pauli, verheiratet. Die beiden haben drei Kinder: Oskar (9), Ben (5) und Rose (7). Oskar hieß auch das Pferd, mit dem sie ihre ersten Erfolge feierte.

„Reiten ist meine Art zu leben.“ Kristy Oatley


„Reiten ist meine Art zu leben“, sagt Kristy Oatley, die die doppelte Staatsbürgerschaft besitzt. Sie gehört zu den besten und erfolgreichsten Dressurreiterinnen ihres Landes, ist Mitglied des RFV Trittau und startete dennoch für Australien bei drei Weltmeisterschaften und drei Olympischen Spielen. Eine echte „Aussie“ eben, wie die Australier genannt werden.
Kristy Oatley pendelt regelmäßig mit ihren Pferden zwischen dem Grönwohldhof in Lütjensee - hier wurde sie vom legendären Herbert Rehbein ausgebildet – und den Niederlanden. Im holländischen Erp bereitet der ehemalige Teamchef Sjef Janssen ihre Dressur-Asse auf die Freiluftsaison vor.
Ihr bestes Pferd im Stall ist der elf Jahre alte Hannoveraner Wallach Du Soleil (frz., von der Sonne), der seit einem halben Jahr im Besitz ihrer Mutter Rosalind und ihres Großvaters steht. Robert Oatley ist auch ein erfahrener, begeisterter Hochseesegler, er gewann Ende 2014 mit seinem Schiff „Wild Oates“ erneut die berühmte Regatta Sydney-Hobert-Sydney.

Mit Du Soleil will Oatley bei Olympia 2016 starten


Du Soleil ist kein Pferd fürs Hamburger Derby: Er soll behutsam auf die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro vorbereitet werden. „In Brasilien möchte ich wieder für Australien an den Start gehen, das ist mein großes Ziel“, kündigt Kristy Oatley an. Diese Woche steht aber erst einmal das Derby im Hamburger Stadtteil Klein Flottbek auf dem Programm. Vor einem Jahr belegte Kristy Oatley mit Louisa Platz 16, vielleicht klappt es dieses Mal mit einer besseren Platzierung. (jae)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige