Eine Hommage an den Kreis in Bildern

Anzeige
Die Luftaufnahmen werden mit einer Kameradrohne gemacht, die Daten werden auf einen Monitor am Boden übertragenFoto: fp

Filmemacher Volker Persy dreht einen Film über Stormarn

Von Frauke Pöhlsen
Trittau. Der Kreis verfügt über eine einmalige Landschaft und das Leben zwischen Hamburg und Lübeck ist geprägt von hoher Lebensqualität. Das wissen die rund 232.000 Einwohner zu schätzen. Einer von ihnen ist der Filmemacher Volker Persy, der seit sieben Jahren in Trittau lebt.

Schönste Flecken im Kreis

Die schönsten Flecken und Wahrzeichen der Städte und Gemeinden will Persy nun in einem Film festhalten. Nach einjähriger Vorbereitungszeit begannen jetzt an der Wassermühle die Dreharbeiten. 43 Minuten lang soll der Stormarnfilm sein. Neben Landschaftsaufnahmen soll Stormarn auch als Wirtschaftsstandort porträtiert werden. Viele Einstellungen dreht Persy aus der Luft.
„Wir drehen mit einem Videocopter. Das ist ein GPS-gestütztes, fliegendes Trägersystem für eine Videokamera“, sagt Persy. Der Videocopter wird von Robert Wilm per Fernsteuerung bedient. Alle wichtigen Informationen wie Positionsdaten, Höhe, Entfernung und Koordinaten werden optisch und akustisch auf der Bodenstation angezeigt. Volker Persy kann das per Funk übertragene Video-bild der fliegenden Kamera auf einem Monitor zeitgleich beobachten und dem Copterpiloten bei Bedarf Anweisungen geben.

Genehmigung bei der Luftfahrtbehörde

„Für den Film habe ich eine Genehmigung der Luftfahrtbehörde beantragt“, sagt Volker Persy, der seit
25 Jahren Wirtschaftsfilme und Dokumentationen produziert.
Trittauer dreht Film über Stormarn

Viele der Aufnahmen für seinen Stormarn-Film will Volker Persy aus der Luft machen. Dafür kommt ein Videocopter zum Einsatz. Auch die Drehorte müssen vor Aufnahmebeginn geprüft werden.
„Wir sprechen vorab mit den Gemeinden“, erzählt Persy. „Nur so vermeiden wir, dass zum Beispiel Baufahrzeuge, Container oder parkende Autos eine freie Sicht auf ein Objekt verhindern.“ Außerdem sollen so weit wie möglich auch Wünsche der Gemeinden berücksichtigt werden. Für Trittau wird unter anderem das Wahrzeichen, die Wassermühle, im Film festgehalten.

Einblick in die Wirtschaft

Der Stormarnfilm soll außerdem einen kleinen Einblick in den Wirtschaftsstandort Stormarn geben und einige Firmen, die in der Region eine wichtige Rolle spielen, zeigen. Menschen sollen jedoch nicht zu Wort kommen, wie Persy betont. Der fertige Stormarnfilm wird in Full-HD auf DVD und auf Blue-Ray-DVD sowie im Internet erscheinen. Mehr unter www.mobilis.tv oder
www.nordklick.de (fp)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige