Eine spendable Geschäftsfrau

Anzeige
Birgitt Zabel (l.), Mitarbeiterin der Stiftung zur Förderung der Kinderhäuser Blauer Elefant, erhielt finanzielle Hilfe von Gastronomin Manuela Kubitz Foto: fnf

Manuela Kubitz gibt 2.570 Euro für die Stiftung zur Förderung der Kinderhäuser Blauer Elefant

Stormarn Für jedes bestellte Kinder-Hauptgericht spendet das Glacehaus Bad Oldesloe einen Euro an die Stiftung zur Förderung der Kinderhäuser Blauer Elefant. Geschäftsführerin Manuela Kubitz überreichte den Erlös aus dem Benefiz-Programm und anderen Spenden, die bei der Jubiläumsfeier eingenommen wurden, an Birgitt Zabel vom Stiftungsrat. Es kamen mehr als 2.500 Euro zusammen.
„Für uns ist es ein Segen, dass wir kontinuierlich mit der Summe planen können“, freut sich Zabel über die Spende. Die wäre wohl nicht so üppig ausgefallen, hätte das Glacehaus an dem alten Konzept festgehalten. Bis vor einem Jahr ging noch ein Euro von jedem Pixi-Teller (PommesFrites) an die Organisation.
„Die Essgewohnheiten der Kinder haben sich in den letzten Jahren geändert. Es wird viel gesünder gegessen. Daher spenden wir nun bei jedem Kindergericht“, sagt Manuela Kubitz. 1.940 Kindergerichte gingen innerhalb eines Jahres über den Tresen.
„Bei unserer Jubiläumsfeier haben wir die Gäste gebeten, statt Blumen mitzubringen, lieber zu spenden“, so die Geschäftsführerin. Daraus ergaben sich dann insgesamt 2.570 Euro.
Das Restaurant spendet ausschließlich an den Kinderschutzbund Stormarn. „Das bringt mehr, als wenn man immer nur so rumkleckert. Man sollte sich eine Organisation vornehmen, mit der man dann kontinuierlich kooperiert“, findet Kubitz. „Man wird überall aufgerufen zu spenden. Aber Not gibt es auch direkt vor der Haustür.“
Das Geld fließt direkt in das Stiftungskapital. Es kommt so allen Kinderhäusern im Kreis Stormarn zugute und wird etwa für die Familien-Nothilfe verwendet. Mit ihrer jährlichen Ausschüttung finanziert die Stiftung immer wieder Angebote der Kinderhäuser Blauer Elefant, deren Arbeit wichtig ist, für die aber noch das notwendige Geld fehlt.
Die Stiftung wurde im Jahr 1999 gegründet. Das Kapital beträgt mittlerweile 200.000 Euro. Mit den Erlösen aus der Stiftung fördern die Verantwortlichen die Arbeit des Deutschen Kinderschutzbundes im Kreis Stormarn. (fnf)

Weitere Informationen zur Stiftung gibt es im Internet unter www.stiftung.dksb-stormarn.de oder unter 04532/ 28 06 80
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige