Entdecken mit der Kamera

Anzeige
Das Schloss ist eines der Motive, die Katrin Peters in Szene gesetzt hat. Fotos: hfr

Hobby-Fotografin Katrin Peters ist eine echte Bildermacherin

Ahrensburg. Als Katrin Peters im Alter von sechs Jahren von ihrer Mutter die Kamera des Großvaters in die Hand gedrückt bekam und das erste Mal selbst den Auslöser drücken durfte, war es um sie geschehen.
Seitdem hat die Hobbyfotografin die Faszination des Bildermachens nicht mehr losgelassen. Von ihrem ersten Lehrlingsgehalt kaufte sie sich eine Spiegelreflexkamera und im Jahr 1998 begann sie digital zu fotografieren. Bald darauf fing sie an sich mit digitaler Fototechnik und Bildbearbeitung auseinanderzusetzen und entdeckte schließlich im Internet eine Seite, auf der jeder seine eigenen Fotos hochladen und die Werke anderer Hobbyfotografen und professioneller Fotografen kommentieren und bewerten konnte.
„Das Internet bot auf einmal ungeahnte Möglichkeiten sich mit Gleichgesinnten auszutauschen, die Bilder zu betrachten und sich Anregungen zu holen, unabhängig von den Entfernungen zueinander. Die Ratschläge der anderen haben mir sehr weitergeholfen“, erklärt die passionierte Hobbyfotografin.
Ihre Fotografien bearbeitet Katrin Peters am Computer mit Bildbearbeitungsprogrammen und verleiht ihnen so die besondere Optik. Hierzu verwendet sie unter anderem Filtertechniken und Kontrastanhebungen, welche die Bilder detailreicher erscheinen lassen.
Die Faszination beim Fotografieren bestehe für sie in dem Entdecken mit der Kamera. Besonders geeignet dafür seien alte Schlösser und Häuser, die schon lange verlassen sind, aber immer noch Spuren der Vergangenheit aufweisen. „In erster Linie mag ich alte Gemäuer am Wegesrand, die sonst keine Beachtung finden“, so Katrin Peters und erklärt weiter: „Oftmals spürt man die Anwesenheit der Menschen noch.“ Bevor es aber mit dem Fotografieren losgehen kann, ist einige Vorarbeit nötig.
Die Hobbyfotografin sucht sich die Objekte für ihre Fotografien im Internet, anschließend beschäftigt sie sich mit dem geschichtlichen Hintergrund des Objekts. „Ich überlege mir vorher was ich will“, so Katrin Peters. Wenn die Vorarbeiten abgeschlossen sind, geht es mit Auto und Ehemann los zum Fotografieren: „Es ist das einzige Hobby, dass mich von klein auf fasziniert hat. Während andere in den Urlaub fahren, fahre ich zu alten Gemäuern und mache Fotos.“ (hs)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige