Fokus auf heimische Akteure

Anzeige
Freuen sich auf viele Gäste: Christin Kudenholdt, André Riesenbeck, Götz Westphal, Antje Karstens und Daniela Goser (v.l.). Foto:pi

Beim 28. Stadtfest präsentiert sich die Schlossstadt und ist präsent

Ahrensburg. Zum 28. Mal lädt das Ahrensburger Stadtforum zu einer der größten Veranstaltungen dieser Art in Schleswig-Holstein ein.
Der eingetragene Verein für Handel, Gewerbe und Tourismus setzt in diesem Jahr noch stärker auf die aktive Teilnahme heimischer Teilnehmer als in den Vorjahren.
Insgesamt sind 17 Vereine aus Ahrensburg und Umgebung bei der Veranstaltung involviert, davon acht mit festen Ständen. Götz Westphal, Vorsitzender des Ahrensburger Stadtforums: „Wir wollen unser Stadtfest weiter modernisieren und den Lokalkolorit verstärken.“
Stephan Schächterle, Geschäftsführer des Organisators EPM Concept Marktveranstaltungen ergänzt: „Das Stadtfest kann für die Vereine eine Präsentationsfläche sein. Es soll aus jedem Segment etwas dabei sein, denn Ahrensburg ist nicht nur präsent und sondern präsentiert sich auch.“
Auf drei Bühnen auf der Große Straße, Hagener Allee und Hamburger Straße gibt es vom 8. bis 10. Juni ein buntes Musikprogramm – unter anderem mit Sänger Olaf Henning (Cowboy und Indianer), den alsterradio 106!8 Rock´n´Popper, den Hamburger Jungs von Maggers United, der Rolling Stones Coverband Stone, der Peter Maffay Show mit Andreas Engel und der Soul Funk Family sowie viele kostenlose Kinderaktionen. Die Gäste können sich unter anderem beim Tierschutz Ahrensburg/Großhansdorf, dem Ahrensburger Bürgerverein, der Ahrensburger Liedertafel, der Christengemeinde Elim, Donum Vitae, dem Tennis- und Hockey Club Ahrensburg und den Freunden der Seefahrt/ Marinekameradschaft Ahrensburg über das Vereinsleben informieren. Am Sonntag findet ein Ökumenischer Gottesdienst mit viel Musik auf der Bühne in der Hagener Allee statt. Außerdem gibt es in diesem Jahr eine große Stadtfest-Rallye, bei der die Besucher Preise gewinnen können. Der Kranballon im Stadtzentrum bietet den Gästen einen Blick aus der Vogelperspektive. Natürlich wurde auch an die Fußballfans gedacht, die in der Fußball-Lounge auf der Großen Straße die EM genießen können.
Götz Westphal: „Das Ziel des ist es, durch vielfältige Aktionen die Stadt für Kunden, Gewerbetreibende und Touristen noch attraktiver zu machen.“ (pi/cb

Die Öffnungszeiten des Stadtfestes sind am Freitag, 8. Juni von 16 bis 24 Uhr, Sonnabend, 9. Juni von 12 bis 24 Uhr und am Sonntag, 10. Juni von 12 bis 21 Uhr.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige