Freibäder öffnen am 1. Mai

Anzeige
Schwimmmeister Peter Naujoks (l.) und Bürgermeister Oliver Mesch sitzen auf dem Einmeter-Brett des Schönaubades Foto: bm

Saisonstart im Schönaubad Trittau und am Großensee

Trittau/Großensee Am Freitag, 1. Mai, wird das Schönaubad eröffnet. Für alle, die sich trauen, bereits jetzt im kühlen Nass zu schwimmen, ist an diesem Tag der Eintritt frei. Schon seit Anfang April hat Schwimmmeister Peter Naujoks mit seinem Team die Badesaison vorbereitet. Dafür haben sie das Becken geputzt, die Grünanlagen gepflegt und Bänke sowie Innenräume gesäubert. Zudem wurde das Bassin mit 1.550 Kubikmetern Wasser befüllt. „Wenn das Wasser aus dem Stadtnetz fließt, misst es acht Grad Celsius“, sagt Naujoks. „Durch die Solaranlage können wir es tagsüber auf 15 Grad erwärmen.“
Zum Badebeginn versprechen die Mitarbeiter das Bades, dass die Schwimmer bei 21 Grad ihre Bahnen ziehen können. Die Mehrkosten, die für die Zuheizung auf diese Temperatur nötig sind, wurden bereits vom Gemeinderat genehmigt. Normalerweise bleibt das Wasser über den Winter im Becken, in diesem Jahr jedoch nicht, weil die Folie repariert und Bodenproben genommen wurden. Anfang Mai sollen die Trittauer befragt werden, ob das Bad erhalten bleiben soll. Zudem gibt es am 12. Mai eine Einwohnerversammlung zu dem Thema. Ende den Monats muss der Gemeindenrat entscheiden, wie es weitergeht.
Darum steht vielleicht die letzte Badesaison bevor. Dabei feiert das Schönaubad in diesem Jahr 40-jähriges Bestehen. Im Juli plant die Verwaltung ein Fest, um das Jubiläum zu feiern. Doch zunächst können sich die Badegäste auf die Saison freuen. Die Preise haben sich nicht geändert. Erwachsene zahlen für eine Tageskarte 4, Kinder 2 Euro. Angeboten wird auch Schwimmunterricht für Kinder ab sechs Jahren (Anmeldungen unter 04154/27 22) sowie Wassergymnastik. Mittwochs ab 14 Uhr ist Spielnachmittag. Geöffnet ist das Schönaubad montags von 13 bis 20 Uhr, dienstags bis freitags von 7 bis 20 Uhr, am Wochenende und an Feiertagen von 9 bis 20 Uhr. Im Mai ist schon um 19 Uhr Betriebsschluss.
Auch das Freibad in Großensee startet am 1. Mai in die Badesaison. Die neue Kassenanlage mit Drehkreuz ist bis dahin aber noch nicht fertig. „Wir rechnen mit der Fertigstellung im Juni“, so Bürgermeister Karsten Lindemann-Eggers. 19.000 Euro musste die Gemeinde für die neue Anlage ausgegeben.Gesucht wird nun noch ein Betreiber für Kiosk und Imbiss, er soll auch die Eintrittskarten verkaufen. „Die Pächter des Piccolini wollen sich ganz auf den Restaurantbetrieb konzentrieren“, so der Bürgermeister. Künftig bewirtschaftet die Gemeinde das Freibad selbst, hat schon Personal mit der Rasenpflege und Toilettenreinigung beauftragt und einen Mitarbeiter für die Parkpflege engagiert.
Neu für die Besucher des Bades ist die „Happy Hour“. Sie gilt sonnabends und sonntags sowie in den Sommerferien, wenn das Bad bis 21 Uhr geöffnet hat. Ab 20 Uhr zahlen Erwachsene nur noch 1,50 Euro Eintritt statt 2,50 Normalpreis. Kinder bezahlen einen Euro. (bm)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige