Geringe Wahlbeteiligung

Anzeige
Die gewählten Mitglieder des Kinder- und Jugendbeirates erhielten je eine Rose und eine Urkunde.Foto: H.-E. Jaeger

Kinder- und Jugendbeirat ernannt, im Vorfeld gab es nur wenige Bewerber

Bad Oldesloe. In „JIM‘s Bar“ herrschte Partystimmung: Heiße Musik, gute Gespräche. Die Männer hinter dem Tresen schenkten alkoholfreie Cocktails aus: Virgin Colada, Sweet Kiss, Kiba und Ipanema. Das Wichtigste aber an diesem Abend war das Ergebnis der Wahl zum Kinder- und Jugendbeirat (KJB) der Stadt.
Maja Hermann, Stellvertretende Bürgermeisterin, verteilte Urkunden und Blumen. Mit einiger Mühe konnten für diese Institution neun Mitglieder gefunden werden, die in den Sitzungen der kommenden zwei Jahre ihre Ideen einbringen sollen. Nur zehn Kandidaten hatten sich beworben. 2900 Kinder und Jugendliche waren wahlberechtigt, doch nur
15 Prozent von ihnen gingen entweder mit ihren Eltern oder allein an die Wahlurne und gaben ihre Stimmen ab. Das war das magere Resultat der ersten ordentlichen Wahl dieses Gremiums. Sie kam zustande, weil sich im Rahmen der Bildungslandschaften die Arbeitsgruppe „Beteiligung sichern“ zusammengefunden und gemeinsam die Organisation für die Wahl in die Hand genommen hatte. In der Arbeitsgruppe wirken viele Fachkräfte unterschiedlicher Träger zusammen.
„Ich finde es schade, dass die Wahlbeteiligung so gering war“, klagte Maja Hermann. „Viele Menschen wissen immer noch nicht zu schätzen, was das Wahlrecht für uns bedeutet. Wir können deshalb die Kinder und Jugendlichen nicht früh genug informieren und aufklären, wie wichtig das Wählen ist.“
Die Vize-Amtsträgerin sagte aber auch: „Ich finde diese Wahl gut, der Beirat hat in den vergangenen Jahren gute Arbeit geleistet. Wir sind auf einem guten Weg, müssen uns aber noch besser vernetzen.“
Der Kinder- und Jugendbeirat soll sich stark machen für die Ideen und Interessen von Kindern und Jugendlichen in Bad Oldesloe und an deren Verwirklichung arbeiten. (jae)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige