Gottes Segen für Trittau

Anzeige
Oliver Mesch (r) freut sich über den Segen, den einer der Sternsinger über seinem Türrahmen anbrachte Foto: cy

Sternsinger im Rathaus. Motto des Dreikönigssingens 2015 war Ernährung

Trittau Vergangene Woche waren 14 Sternsinger aus den Pfarrgemeinden Trittau und Reinbek zu Besuch im Rathaus der Gemeinde.
Drei von ihnen waren als Balthasar, Melchior und Kaspar verkleidet und überbrachten als die „Weisen aus dem Morgenland“ den Segen „Christus segne dieses Haus“, indem sie mit Kreise das Zeichen „20*C+M+B+15“ über den Türrahmen des Bürgermeisters schrieben.

Spenden sammeln für Kinder in Not


Zudem waren die Kinder gekommen, um Spenden für Not leidende Kinder in aller Welt zu sammeln.
Auch Bürgermeister Oliver Mesch übergab den Jungen und Mädchen im Auftrag der Gemeinde einen Geldbetrag.
Nach ihrem Gesangsvortrag erhielten die christlichen Boten Süßigkeiten als Dankeschön.
Dann verabschiedeten sich die Kinder und zogen weiter zu anderen Häusern, die sie segneten.
In diesem Jahr stand das „Dreikönigssingen“ unter dem Motto „Segen bringen, Segen sein. Gesunde Ernährung für alle Kinder weltweit!“. Damit sollte auf die Bedeutung einer ausgewogenen Ernährung für die Entwicklung der Kinder auf der ganzen Welt aufmerksam gemacht werden. Die Sternsinger-Aktion wird getragen vom Kindermissionswerk
„Die Sternsinger“ gehören zum Bund der Katholischen Jugend. Jährlich werden mit den Mitteln aus der Aktion rund 1.800 Projekte für Not leidende Kinder auf der ganzen Welt unterstützt. (cy)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige