Großensee, der Film

Anzeige
Die Initiatoren Walter Domscheit und Katharina Maria Kagel Foto: fp

Projekt von Journalist und Sängerin. Premiere im Herbst

Großensee. Es soll ein Film werden von Großenseern für Großenseer. Der Journalist Walter Domscheit und die Sängerin Katharina Maria Kagel wollen einen Film über ihren Heimatort drehen. Unter dem Titel „Klangbilder 2014“ werden die Gemeinde und ihre umgebende Landschaft gezeigt. Zudem sollen darin Menschen des Ortes interviewt werden.
Schon auf dem Neujahrsempfang drehte Walter Domscheit erste Sequenzen für sein Projekt. Mit der Technik, die für Videoproduktionen nötig ist, ist der Großenseer vertraut. Während seiner beruflichen Laufbahn verfasste Domscheit Reportagen und Features aus Politik, Kultur und Gesellschaft.
Ideen hat er einige: „Auf einem Spaziergang begleite ich Großenseer beispielsweise zu ihren Lieblingsplätzen“, sagt er. Geplant hat Domscheit auch Beiträge aus einer Werkstatt oder Küche. Gut kann er sich auch vorstellen einen Landwirt auf der Tour mit seinem Traktor über die Felder zu begleiten oder einem Künstler in seinem Atelier über die Schulter zu schauen. Besonders berührend stellt sich der Filmer auch ganz persönliche Geschichten vor. So könnten ältere Großenseer von ihren Kindheitserinnerungen im Ort berichten oder junge Menschen ihre Zukunftswünsche verraten. „Es sind keine langen Frequenzen geplant“, sagt der Großenseer. Domscheit will auch Vereine und Institutionen Großensees eine Bühne geben. Das Projekt soll den Ort kulturell unterstützten und Großensee ein Gesicht geben.
Der Naherholungs- und Kulturverein Großensee und Schleswig-Holstein Kanal TV unterstützen das Projekt. Auf die Idee kam Walter Domscheit durch eine Veranstaltung, die er im vergangen Jahr in der Tymmokirche durchführte. Dort zeigte er während eines Konzertes Bilder aus Grönwohld, Lütjensee und Großensee. Viele Gäste waren begeistert davon und wünschten sich mehr solche Bilder aus ihrer täglichen Umgebung.
Gezeigt werden soll der „Großensee-Film“ voraussichtlich im Oktober. Geplant ist ein unterhaltsamer, bunter Abend mit Musik, Gesang, Kunst und natürlich den bewegten Großensee-Bildern. „Katharina Kagel wird singen und so eine besondere Atmosphäre erzeugen“, sagt Domscheit. (fp)

grossensee-film.de
Anzeige
Anzeige
1 Kommentar
7
Walter Domscheit aus Trittau und Umgebung | 09.04.2014 | 16:13  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige