Großer Fang für Timo

Anzeige
Bruder Marc (l) freut sich für die Chance von Bruder Timo

Lütjenseer darf Baseball in Japan spielen

Lütjensee. Sein Koffer geht nur knapp zu. Timo Luca Harder konnte sich nur schwer entscheiden, was er auf seine große Reise mitnehmen will. Das zehnjährige
Baseball-Talent ist eines von 200 Kindern aus 20 Nationen, die bei der „World Children’s Baseball Foundation“ in Japan teilnehmen. Als einer von fünf Jungen wird der Lütjenseer Deutschland repräsentieren. In Japan wird er von neun hochkarätigen Coaches aus den USA, Japan, Kanada, Australien und den Niederlanden trainiert. „Ich bin schon ganz aufgeregt“, sagt er. Timo Luca spielt am liebsten auf der Position des Catchers.

Erste Erfolge erzielt

Als vor einigen Wochen der Anruf vom Deutschen Baseballverband (DBV) kam, war die ganze Familie Harder aus dem Häuschen. Seine Eltern trainieren beim TSV Lütjensee die Baseball-Sparte der Erwachsenen und der Kinder. Vater Michael-Angelo Harder ist ehemaliger Bundestrainer und Trainerausbilder, seine Frau Karen spielte in der Baseballbundesliga. Timo und sein Bruder Marc kennen Baseball also seit sie laufen können. Sein Talent für den Sport hat Timo bereits unter Beweis gestellt. In der U12-Landesauswahl der Schüler konnte er vor Kurzem mit seinem Team beim Länderpokal den Titel des Vizemeisters erringen.

Rektor gab ihm schulfrei

Gerade wurde Timo am Gymnasium Trittau eingeschult. Rektor Edgar Schwenke hatte glücklicherweise Verständnis. Denn so eine Gelegenheit kommt für den Schüler nie wieder.
„Wenn ich wieder da bin, muss ich einen Vortrag halten und berichten, was ich in Japan gesehen und erlebt habe“, erzählt Timo. Er selbst möchte zur Erinnerung auf einem Baseball die Unterschriften aller Trainer sammeln. (fp)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige