Großzügige Spende von Alt für Jung

Anzeige
Schulleiter Edgar Schwenke, unterstützt vom Sextanerchor, erhält den Spendenscheck von Geschäftsführer Andreas Schulz Foto: bm
Lütjensee. Bei angenehmen Temperaturen feierte das Seniorenheim „Haus am See“ Tag der offenen Tür. Mit dabei auch der Sextanerchor des Gymnasiums Trittau, der einige Lieder seines Repertoires vortrug. Diesmal wurde der Chor begleitet von Schulleiter Edgar Schwenke, der aus einem besonderen Anlass mit gekommen war: Der „Seniorenpartner Elisabeth Schulz“ übergab ihm für das Inventar im Neubau des Gymnasiums Trittau 1012 Euro als Spende. „Viele Kinder aus unserer Familie besuchen das Gymnasium und die Chöre sind öfter zu Gast in unseren Pflegeheimen, singen zum Beispiel zum Advent – da lag es nahe, der Bitte um Spenden nachzukommen“, sagte Geschäftsführer Andreas Schulz.
Derzeit entsteht ein Anbau des Gymnasiums für vier Klassen und einen Multifunktionsraum, Kosten 850 000 Euro, finanziert vom Schulverband. Kürzlich wurde Richtfest gefeiert. Zum nächsten Schuljahr soll hier unterrichtet werden, doch es fehlt noch an Inventar. „Etwa 50 000 Euro brauchen wir dafür noch und der Schulverein darf so etwas nicht bezahlen, da er satzungsgemäß keine Aufgaben des Schulträgers übernehmen darf“, erläuterte Schwenke. Deshalb startete er einen Spendenaufruf an die Wirtschaft, der in diesem Fall erhört wurde. Zudem arbeiteten die Schüler am sozialen Tag für ihre Schule und weitere Spenden erbrachten bisher etwa 30 000 Euro, sodass Tafeln und Schränke schon bestellt werden konnten. Auch der Schulverband wird vermutlich über den Nachtragshaushalt noch etwas beisteuern können. Der krumme Betrag kam übrigens durch eine Fehlüberweisung von zwölf Euro zustande, die dann um den eigentlichen Spendenbetrag ergänzt wurde. (bm)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige