Grüne in Trittau jubeln

Anzeige
Die Grünen Christian Graap (v.l.), Sabine Paap und Detlef Ziemann ziehen wieder in den Gemeinderat ein Foto: bm

Verlierer bei Kommunalwahl ist BGT

Trittau. Die Grünen sind drin. Schon nach zwei ausgezählten Wahlkreisen wurden auf der Informationsgrafik drei Sitze im Gemeinderat ausgewiesen. Da gab es strahlende Gesichter bei Sabine Paap, Detlef Ziemann und Christian Graap. Paap und Ziemann sind alte Hasen, waren schon in den Jahren 1986 bis 2003 (Ziemann) und 1987 bis 2008 (Paap) im Gemeinderat. Dann legten sie zugunsten ihrer Familie, zu der drei Pflegekinder gehörten, eine Pause ein. Denn es gab auch nicht genug Interessenten für die grüne Politik. „Das hat sich geändert, kurz vor der Wahl sind viele Aktive zu uns gekommen, die auch gerne mitarbeiten wollen. Mit dabei der junge Mitstreiter Christian Graap (25), der sich zur Aufgabe machen will, in Trittau einen Kinder- und Jugendbeirat zu installieren. Zudem will sich die neue Fraktion mit den Themen Ortsplanung, die Gestaltung des neuen Gewerbegebiets und der Politikverdrossenheit der Bürger befassen.
Eindeutig die Verlierer ist die Bürgergemeinschaft (BGT). Entsprechend betretene Gesichter rund um den Fraktionsvorsitzenden Michael Amann. „Das ist sehr enttäuschend. Wir haben fünf Jahre intensive Arbeit geleistet, die meisten Anträge gestellt, viele Dinge initiiert, aber das wird nicht gesehen und honoriert“, so Amann. Er fühlte sich durch Wahlkampagnen der beiden großen Parteien SPD und CDU, die nach den ersten zwei Wahlkreisauszählungen jeweils mit sieben Sitzen gleichauf lagen, ins falsche Licht gerückt. „Es waren geschickte Des- und Falschinformation über uns an die Bürger gerichtet worden. Nur teilweise konnten wir das an unserem Wahlstand klarstellen“.
Erschreckend war für alle Parteienverteter, die sich zur Auszählung in der Gemeindeverwaltung trafen, die geringe Wahlbeteiligung, die bei 45,4 Prozent lag. „Wer nicht wählt, darf nicht meckern“ meinte der CDU-Fraktionsvorsitzende Jens Hoffmann mit einem Schulterzucken. Nach Ende der Auszählung ist die Sitzverteilung wie folgt: CDU 7, SPD 7, Grüne 3, BGT 2 Sitze. Die konstituierende Sitzung ist am 13. Juni. (bm)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige