Haustiere sind oft einziger Trost

Anzeige
Kostenloses Futter für die Tiere Bedürftiger: Hortense Köster-Käsebier (v.l.), Ingo Schmaal mit „Bruno“ und Birgit Dühring organisieren die AWO-Haustierhilfe, die ab sofort zweimal im Monat öffnetFoto: Maurer

Kostenloses Futter für „Freunde auf vier Pfoten“. Awo unterstützt Bedürftige

Von Birgit Maurer
Trittau. Es gibt Futter in Dosen für Hunde, Katzen und andere Kleintiere, zudem Trockenfutter, ergänzende Leckereien, aber auch Hundespielzeug, Körbe und anderes Zubehör. Tierhalter, die finanziell nicht so gut dastehen, finden jetzt Unterstützung bei der Haustierhilfe des Awo-Ortsvereins und der Awo-Sozialpsychiatrischen Dienste gGmbH.

Es gibt zahlreiche
Produkte für Haustiere

Die kostenlose Futterhilfe kann jeder in Anspruch nehmen, der einen Nachweis der Bedürftigkeit vom Amt vorlegt wie einen Hartz-IV- oder Rentenbescheid oder bereits einen Ausweis der Trittauer Tafel hat.
In den Kellerräumen der Awo, in der Hamburger Straße 46a, finden Hundebesitzer zahlreiche Produkte rund um ihr Haustier. Auch Transportkörbe werden bei Bedarf verliehen. „Wie groß die Resonanz ist, wird sich zeigen, das können wir noch nicht abschätzen“, sagt Hortense Köster-Käsebier. Sie hat die neue Hilfe mitinitiiert.
Gerade Menschen in Notlagen finden bei ihren Haustieren Trost und müssen sich doch oft aus finanziellen Gründen von ihnen trennen, denn Tierfutter oder Zubehör sind in der Grundsicherung nicht berücksichtigt. Dem will die Tiertafel entgegen wirken. Allerdings kann es immer nur um die Unterstützung, nicht um die Vollversorgung gehen.

Das Angebot wird durch Spenden finanziert

Finanziert wird das Angebot aus Futterspenden, die vor allem von Privatleuten und Geschäften des Zoofachhandels stammen. Gerne werden auch gut erhaltende Gebrauchsgegenstände angenommen. Die Spenden können freitags während der Öffnungszeiten des Awo-Buchladens ab 10 Uhr abgegeben werden. Die Hautierhilfe ist künftig jeden zweiten und vierten Montag im Monat von 14 bis 16 Uhr geöffnet. Weitere ehrenamtliche Helfer werden noch gebraucht, Kontakt unter
Tel.: 04154/601 18 67.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige