Jubel mit wenig Rückhalt

Anzeige
Auch Freude bei der SPD: Vor der Taverne Rigani am Bahnhof gab es für sie Grund zum Jubeln. Foto: cy

SPD und CDU zufrieden. Doch nur 43 Prozent Wahlbeteiligung

Ahrensburg. Die Kommunalwahlen in Ahrensburg könnten eine Veränderung in den politischen Machtverhältnissen der Schlossstadt herbeigeführt haben – oder auch nicht, je nachdem, wem man die Frage stellt. Die CDU sieht sich trotz leichten Verlusten von 1,5 Prozent gegenüber den Wahlen von 2008 gestärkt: „Diesmal fallen die Überhangmandate weg, dadurch haben wir bei elf von insgesamt 32 Abgeordneten ein besseres Verhältnis erzielt als zuvor, da waren es zwölf von 34“, so der CDU-Fraktionsvorsitzender Tobias Koch. Die CDU kam bei den jetzigen Wahlen auf 34,5 Prozent (3872 Stimmen).
Auch die SPD sieht sich als Gewinner, die Analyse des Ortsvorsitzenden Jochen Proske lautet: „Für die CDU wird es nun schwieriger, sich je nach Themenfeld einen Partner auszusuchen. Wir können nun stärker Themen durchsetzen, die wir als gut und wichtig für Ahrensburg halten“. Die Sozialdemokraten kamen auf 27,8 Prozent (3116), das sind 4,8 Prozent mehr als vor fünf Jahren. Sie jubelten in der Taverne Rigani am Bahnhof.
Strahlende Gesichter auch bei den Grünen, sie legten um 2,5 Prozentpunkte auf 19,3 (2167) zu. Stadtverordneter Jörg Hansen sieht seine Partei damit auf dem richtigen Weg: „Wir können sehr zufrieden sein“, sagte er im Foyer des Rathauses, bevor er sich auf den Weg zur Wahlparty ins Le Delizie in die Große Straße machte. An Wählerstimmen verloren haben die FDP, die jetzt bei 6,4 Prozent (718) liegt (zuvor 8,2 Prozent), und die WAB, die auf 12 Prozent (1341) absackte (minus 4,1). Beide analysierten ihre Ergenisse im Casa Rossa in der Manhagener Allee. Parteiübergreifende Bestürzung gab es über die mangelnde Wahlbeteiligung, die diesmal noch einmal um 6 Prozent absackte und bei lediglich 43 Prozent lag. Bürgermeister Michael Sarach hält es für möglich, dass „die Ahrensburger Bürger von der lokalen Politik der letzten Zeit frustriert gewesen sind und keine Lust darauf hatten“. (cy)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige