Kinderatelier in Ahrensburg

Anzeige
Ulla Schneider (v.l.), Luci, Anne Pfennig, Paul und Kreiskulturreferentin Tanja Lütje suchen in einem Koffer nach Alltagsgegenständen, die zur Kunst der Ausstellung passen.Foto: hs

Jungen und Mädchen lernen zeitgenössische Kunst kennen

Ahrensburg. Malen, basteln, werkeln – im Stormarner Kinderatelier lernen Kinder zeitgenössische Kunst von der kreativen Seite kennen. Nach dem Erfolg im letzten Jahr sollen auch in diesem Jahr wieder Jungen und Mädchen ab sechs Jahren im Marstall Kunst erfahren, entdecken und dabei selbst kreativ werden.
Das Kinderatelier, das an verschiedenen Terminen im Jahr begleitend zu den Kunstausstellungen im Marstall stattfindet, teilt sich in zwei Programmteile auf: Beim ersten Termin wird die jeweils aktuelle Ausstellung im Marstall besucht, eine Woche später die Hamburger Kunsthalle, wo die alten Meister betrachtet und mit der vorher im Marstall erlebten, zeitgenössischen Kunst in Verbindung gesetzt werden.
Bei beiden Terminen sollen die eigenen Eindrücke und Ideen anschließend mit Papier und Farbe ausgedrückt und die Werke somit aktiv erfahren werden. Dies geschieht unter der Leitung der Museumspädagogin Ulla Schneider, die das Stormarner Kinderatelier seit seiner Gründung im Herbst 2011 betreut, und sich für jede Ausstellung im ein neues Konzept überlegt. Immer mit dabei ist außerdem ein Koffer, der verschiedene Objekte aus dem Alltag enthält, die den Kindern beim Verständnis der Kunst helfen sollen.
„Mir ist wichtig, dass die Kinder ihren eigenen Zugang zu den Arbeiten finden. Unterstützen kann ich sie zum Beispiel durch einfache Alltagsgegenstände, die sie den Werken in der aktuellen Ausstellung zuordnen können“, erläutert Ulla Schneider. Dies helfe den Kindern, die ausgestellten Werke mit einer besonderen Sichtweise zu betrachten.
Ziel des Kinderateliers ist es, die Kleinen bereits im jungen Alter mit Kunst vertraut zu machen, die Scheu vor der Beschäftigung mit Kunst abzubauen und auch die Teilnehmer selbst zum künstlerischen Tätig sein zu animieren. Auch die Kleinen sind von dem Projekt begeistert. Paul und Luci, die im vergangenen Jahr am Kinderatelier teilgenommen haben sind sich einig: „Super war es – es hat viel Spaß gemacht!“ (hs)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige