„Knattern“ für guten Zweck

Anzeige
Mehr als 400 Teilnehmer werden erwartet Foto: wb

Charity-Tour: Free Biker fahren wieder an die Ostsee

Lütjensee Es wird wieder etwas lauter in Lütjensee. Am 28. Mai treffen sich zum fünften Mal mehrere hundert Motorradfahrer, um vom Landhaus Schäfer zu einer gemeinsamen Charity-Tour an die Ostsee zu starten. Ziel ist auch in diesem Jahr wieder das Ostseebad Hohwacht im Kreis Plön. In jedem Jahr treffen sich zwischen 300 und 400 Biker, um auf dieser Tour Geld für das Kinderhospiz „Sternenbrücke“ in Hamburg zu sammeln. „Bei einem symbolischen Startgeld von 15 Euro kommt schnell ein hübsches Sümmchen zusammen, mit dem wir betroffene Kinder und deren Familien unterstützen können“, sagt Henrik Pritzkow, der die Veranstaltung mit der Free Biker Hamburg Ost-Gemeinschaft organisiert und durchführt. Die Free Biker Hamburg Ost sind eine komplett vereinsfreie Interessengemeinschaft von Motorradfahrern aus Hamburg und Schleswig-Holstein, die sich seit einigen Jahren regelmäßig im Landhaus Schäfer in Lütjensee trifft. Zudem werden noch weitere Ausfahrten organisiert. Pritzkow hofft, dass zur fünften Ausfahrt auch die Grenze von 500 Teilnehmern erreicht wird: „Das und eine entsprechende Spendensumme, wäre mein Wunsch“. Das eingesammelte Geld wird am Ende der Tour, direkt und ohne irgendwelche Abzüge im Rahmen der After Tour-Party an die Vertreter des Kinderhospizes übergeben. Die gesamte Charity-Tour wird von der Polizei aus Schleswig-Holstein begleitet. Auf den 165 Kilometern zwischen Lütjensee und Hohwacht werden speziell ausgebildete „Streckenblocker“ eingesetzt, die für eine freie Fahrt in Richtung Ostsee sorgen. (oj)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige