Komödie übers Geld

Anzeige
Die Akteure des Theaters Hoisdorf proben die letzten Feinheiten des Stücks

Theater Hoisdorf zeigt „Funny Money“

Hoisdorf. Das Geld allein nicht glücklich macht, können Zuschauer in der rasanten Komödie „Funny Money“ von Ray Cooney erleben. Henry Perkins (Jan Strich), ein sehr korrekter, langweiliger Brite, verwechselt in der U-Bahn seinen Aktenkoffer mit dem eines Fremden und ist dadurch um zwei Millionen Pfund reicher. Erste Idee: Auswandern. Davon ist seine Frau Jean (Katja Táppe) allerdings wenig begeistert.
Zudem erwartet das Paar die Freunde Vic (Martin Gura) und Betty (Lara Bennien) jeden Augenblick zu Henrys Geburtstagsdinner. Wenig hilfreich für die Reisepläne sind auch die renitente Taxifahrerin (Christel Jark) und ein äußerst „geschäftstüchtiger“ Polizist (Gerhard Lohse) der beginnt, sich intensiv für Henry zu interessieren. Die wahren Schwierigkeiten zeigen sich jedoch erst, als eine weitere Polizistin (Dorle
Krause) auftaucht und Jean vom Tod ihres Mannes berichtet. „Seine“ Leiche wurde in der Themse gefunden und er konnte nur anhand der Papiere in seinem Aktenkoffer identifiziert werden. Doch wenn die Polizei Henry so finden konnte, kann der Mörder (Timo Hilkenbach) das auch …
Um die vielfältigen Hindernisse auf dem Weg auszuwandern, dreht sich dies rasante britische Komödie, die das Theaters
Hoisdorf aufführt. Je weniger die Protagonisten zu lachen haben, desto mehr lacht das Publikum. Die Proben zu diesem vergnüglichen Stück, erstmalig unter der Regie von Andreas Lüthje, sind in vollem Gange. Die Kulisse ist fertig und die heiße Phase mit täglichen Proben hat begonnen. Jetzt geht es um Nuancen, Tempo und Timing. Premiere ist am 11. Oktober um 20 Uhr im Großhansdorfer Waldreitersaal. Weitere Aufführungstermine: Sonnabend, 12. Oktober; in 2014: Freitag, 17. Januar, Samstag, 18. Januar, Freitag, 24. Januar, Sonnabend, 25. Januar, Freitag, 14. Februar und Sonnabend, 15. Februar. (bm)
Theaterhoisdorf
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige