Kompetentes Frauen-Trio im Rathaus

Anzeige
Azubi Carina Leiste, Sozialarbeiterin Petra Dreisbach und Juristin Daniela Fischer (v.l.) komplettieren das Mitarbeiter-Team im Rathaus.
Reinfeld. Der Stadtverwaltung ist es wichtig, dass Kinder und Jugendliche auch weiterhin gern in der Karpfenstadt zur Schule gehen.
Dieses Ziel vor Augen wurden drei neue Mitarbeiterinnen ins Team geholt. Die Jüngste ist Carina Leiste aus Berkenthin. Die 22-Jährige bewarb sich nach einem Praktikum für einen Ausbildungsplatz als Verwaltungsfachangestellte und durchläuft nun alle Abteilungen.
Eine neue Mitarbeiterin ist Juristin Daniela Fischer (44). Sie tritt als Fachbereichsleiterin für Bildung die Nachfolge von Ute Rofallski an und kümmert sich um den Bereich Schule, Volkshochschule und Stadtbibliothek.
„Ich möchte, dass Kinder gern in Reinfeld zur Schule gehen“, sagt Fischer. Dabei spielen die Verkehrsanbindung, die Vernetzung mit Ämtern und anderen Schulen, eine gute Jugendarbeit und Querschnittrabeit eine große Rolle. Die erfahrene Mitarbeiterin, die zehn Jahre in Freiburg im Sozial- und Jugendbereich gearbeitet hat, möchte gern mit Menschen arbeiten. Petra Dreisbach (46) hat als Sozialarbeiterin für den Schulverband an der Matthias-Claudius-Schule mit einer halben Stelle angefangen.
Ihr Motto lautet „Eine gute Beziehung ist die beste Erziehung“. Die Kinder fördern und stärken, sie schützen und begleiten – Petra Dreisbach setzt auf eine ganzheitliche Förderung, damit sich die Kinder individuell und in der Gemeinschaft entwickeln können. Die Mutter zweier Töchter möchte auf die veränderten Lebensbedingungen der Grundschulkinder eingehen, sie unterstützen, beraten und ihr Vertrauen gewinnen.
„Die Kinder müssen neben dem Elternhaus, wo oft Mutter und Vater arbeiten, eine weitere Anlaufstelle haben“, erklärt Dreisbach. Eine enge Zusammenarbeit und Vernetzung mit der Immanuel-Kant-Schule ist ihr wichtig.
Bürgermeister Gerhard Horn betont: „Reinfeld hat viel in Infrastruktur und Bildung investiert – nicht nur in die Gebäude, sondern auch in die Rahmenbedingungen.“ (rh)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige