Kunstwerke und Nützliches

Anzeige
Nicole Grünitz zeigt, wie aus Konservendosen oder Milchtüten mit Upcycling schöne Dinge hergestellt werden könnenFoto: Manuela Keil
 
Aus Wollresten und Marmeladengläsern lassen sich schöne Gefäße herstellen Foto: Keil

Witzhaverin macht aus Müll schöne Kleinigkeiten. Kinder-Kurs am 21. August

Von Manuela Keil
Witzhave
Bunte Deckel von Plastikflaschen, leere Konservendosen, Marmeladengläser, Milchtüten, Farben und Wolle: Alles liegt auf dem Gartentisch von Nicole Grünitz wild durcheinander. Was aussieht, als gehöre es in den Mülleimer, ist wichtiges Material, denn es wird am 21. August im Ferienkurs Upcycling gebraucht. Diesen bietet Nicole Grünitz im Gemeindezentrum von 9.30 bis 13 Uhr für Mädchen und Jungen zwischen 8 und 13 Jahren an. „Es sind noch Restplätze frei“, sagt die 40-Jährige, die mit ihrem Mann seit 15 Jahren in Witzhave lebt. Ihre beiden Kinder sind zehn und zwölf Jahre alt. Gemeinsam wird in der Familie viel gebastelt. Aber die Idee zu dem Ferienkurs kam durch ihre Tochter, die an ihrer Schule in einer Projektwoche Upcycling als Thema hatte.
„Wir wollen zusammen an diesem Tag zeigen, was man alles aus Sachen machen kann, die man sonst einfach wegwirft“, sagt Nicole Grünitz. Beim Upcycling (aus up – hoch und recycling – Wiederverwertung) werden Abfallprodukte oder scheinbar nutzlose Stoffe in neuwertige Produkte umgewandelt. Somit kommt es zu einer stofflichen Aufwertung und die Wiederverwertung von vorhandenem Material reduziert außerdem die Neuproduktion von Rohmaterialien. Also: ein sinnvolles Vorgehen im Hinblick auf die Umwelt- und Ressourcenschonung.
Die Kinder, die zum Kurs von Nicole Grünitz ihre Materialien mitbringen, erhalten zwar Anregungen, können sich dann aber kreativ austoben und eigene Dinge kreieren und herstellen. Kleine Kunstwerke, nützliche Dinge für den Alltag oder auch schöne Geschenke. Die Erwachsenen stehen ihnen im Kurs zur Seite und zeigen, wie man die Werkzeuge handhaben muss, denn außer Schere kommen auch Bastelmesser und Heißklebepistolen zum Einsatz.
Und dann kann es losgehen: Aus einer Plastikflasche wird eine Vase oder ein Windlicht. Dafür wird die Flasche zersägt. Dann schneidet man Zacken in den oberen Rand. „Je länger diese sind, desto besser lassen sie sich dann formen“, erklärt Nicole Grünitz. Später lässt man die Zacken schmelzen – und kann dann ein Teelicht hineinstellen. Noch schöner sieht das Windlicht aus, wenn die Plastikflasche farbig ist.
Wahre Kunstwerke lassen sich aus bunten Deckeln der Plastikflaschen zaubern. Auf einen Keilrahmen geklebt, entsteht so ein schöner Wandschmuck. Etwas mehr Einsatz ist für ein Windspiel nötig. Dafür werden vier oder fünf Konservendosen lackiert. Wenn ein Loch in den Boden gebohrt ist, werden die Dosen umgekehrt in unterschiedlicher Länge mit Sisalband oder Bast an einen Plastikdeckel gehängt. Diesen kann man vorher auch dekorieren oder bemalen.
Aus halbierten und verzierten oder bemalten Plastikflaschen lassen sich Blumentöpfe oder sogar vertikale Gärten zaubern. Dafür wird in eine Flasche ein rechteckiger Ausschnitt gesägt. Da hinein kommen Blumenerde und Pflanzen. Später an der Wand angebracht sieht das nicht nur hübsch aus, es spart Platz und man kann darin sogar eigene Gartenkräuter züchten.
Und aus Marmeladengläsern, die mit Wollresten umwickelt werden, sind schnell bunte Behältnisse für Kleinkram geschaffen. Ist die Wolle meliert, ergeben sich besonders schöne Farbwirkungen.
Und was lässt sich aus einem Milchkarton zaubern? Ein Portemonnaie! Wie das geht, wird hier aber nicht verraten. Nur so viel: Der Karton wird dafür geknickt. Den Verschluss kann man mit Klettband oder aber mit bunten Knöpfen machen. Das sieht viel origineller aus. Am besten gleich im Ferienkurs ausprobieren und die selbstgefertigte Geldbörse mitnehmen.

Ferienkurs „Upcycling“: Freitag, 21. August, 9.30 bis 13 Uhr; Gemeindezentrum Witzhave, Rausdorfer Weg 18, 22969 Witzhave; Kosten: 3 Euro sind pro Kind in bar vor Ort zu bezahlen; Anmeldung bei Maike Bayer: maibayer@gmx.de oder unter 04104/ 69 27 55
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige