Linauer im „Lanz Bulldog-Fieber“

Anzeige
Andreas Stolt ist echter Fan des historischen Traktor „Lanz Bulldog“. Foto: fp

Traditionelles Abglühen findet am 7. Oktober statt

Linau. Wenn die Oldtimer-Gemeinschaft zum Treffen ruft, verfallen viele der Traktorenleidenschaft.
Das Tuckern, Stampfen und Klopfen ist schon von weitem zu hören. Experten erkennen bereits am Klang der alten Motoren, ob es sich um einen betagten Hanomag, Eicher, Kramer oder Lanz handelt. Andreas Stolt, erster Vorsitzender der Linauer Oldtimer Gemeinschaft (LOG), hat sich ganz der Marke Lanz verschrieben.
„Den letzten Trecker, den wir auf unserer Bauernstelle hatten, haben wir behalten“, sagt Stolt. „Das ist ein Lanz Bulldog Halbdiesel mit 17 PS aus dem Jahre 1954. Einen Lanz Volldiesel mit 40 PS, Baujahr 58, kaufte ich später dazu.
Nicht alle der 150 Mitglieder des Vereins besitzen einen alten Traktor, doch alle haben sich der Idee verschrieben, alte Landmaschinen zu erhalten. Die meisten von ihnen opfern der Restaurierung der Feld- und Ackergeräte oder dem weiteren Ausbau und Einrichten des Museums „Von Hus un Hoff“ viel Freizeit.
„Das macht Spaß“, sagt Günther Ehlers aus Kuddewörde. „Hier ist immer was los. Ob Technik oder Puzzle-Arbeit, jeder bringt sich ein.“ Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Das Museum birgt viele Schätze. Es häufig besucht, selbst Schulgruppen kommen zu Besichtigung.“ So mancher bringt dem Museum alte Haushalts- und landwirtschaftliche Geräte vorbei, die sonst ungenutzt in einer Ecke verstauben oder gar verrosten. Darüber freuen sich die Linauer. „Dinge, die es früher häufig gab, haben wir jedoch meist schon“, sagt Andreas Stolt. „Dazu gehören der Fleischwolf oder die Sackwaage.“ Der Verein trägt sich selbst und finanziert sich über die Mitgliedsbeiträge oder den Kuchen- und Kaffeeverkauf zu den Veranstaltungen.
Das Museum ist jeden zweiten Sonntag (2./16. September) geöffnet. Mit dem An- und Abglühen wird die Saison begonnen und abgeschlossen. Zu den Treffen kommen nicht nur die Traktorbesitzer aus dem Verein, sondern ebenso Oldtimerfreunde aus der Region. In diesem Jahr findet das Abglühen am 7. Oktober statt. (fp)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige