Medienzentrum eröffnet

Anzeige
Alexandra (l) und Juli arbeiten als Moderatorenim im voll ausgestatteten Hörfunkstudio direkt an der „Kuhle“ . Jeden Dienstag senden sie in der große Pause aus dem Studio Musik und Beiträge Fotos: cs

Eckhorst Gymnasium hat nun eigenen TV- und Radiosender

Von Christina Schlie
Bargteheide. „Wer weiß, wie Medien gemacht werden, der kann auch mit ihnen umgehen“, sagt Michael Schwarz, Deutsch- und Geschichtslehrer und als Projektleiter zuständig für den Bereich Medien am Eckhorst Gymnasium. In der vergangenen Woche wurde das neue Medienzentrum der Schule eingeweiht.
Es gibt professionelle Kameras, Schnittplätze, ein Studio mit Green-Screen, das zum Kino umgebaut werden kann. Zudem verfügt die Schule nun über zwei moderne Lerninseln mit elektronischem Beamer, Internetrechercheplätze, WLAN-Anschluss, eine Stillarbeitszone und eine gut ausgestattete Bücherei. Das Eckhorst Gymnasium ist die einzige Schule in Schleswig-Holstein, die über ein eigenes Radio und einen eigenen TV Sender verfügt.
„Medienkompetenz ist das Schlagwort. Es spannt, wie modernes, zeitgemäßes Lernen, einen Bogen zwischen traditionellen und aktuellen Medien“, erklärt Schulleiter Herbert Diebold. 20.000 Euro waren zur Realisierung des Projekts nötig, mitfinanziert durch die Stadt, die Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein, die Sparkassenstiftung Stormarn, den Schulverein sowie eine private Stiftung. Nun geht es daran, den Schülern all die vorhandene Technik nahe zu bringen.
Dazu wurde Jan Meifarth, ehemaliger Abiturient der Schule, für ein Jahr im Zuge des Bundesfreiwilligendienstes eingestellt.
„Jan ist eine unglaubliche Bereicherung“, so Schwarz. Als kompetenter Ansprechpartner immer vor Ort hilft er bei technischen Problemen, gibt Recherchetipps oder filmt auch schon mal eine Klasse beim Sportunterricht. 6000 Euro sind zur Finanzierung der Bufdi-Stelle für ein Jahr nötig. Die Schule hofft, dass sich auch in Zukunft finanzielle Paten dafür finden.
Das neue Medienzentrum steht schon den Jüngsten der Schule offen. Während die Schüler der Orientierungsstufe den PC- und Internetführerschein machen, gibt es ab Klasse 7 die Handylotsenausbildung, später folgen Wahlpflichtkurse im Bereich Medien bis hin zum Abiturprofil. Als Außenstudio des Offenen Kanals Kiel werden bereits jetzt schon Radiosendungen produziert und gesendet, in Zukunft soll auch der schuleigene Fernsehsender „REB TV „mit eigenen Beiträgen live auf Sendung gehen. (cs)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige