Mehr Wissenschaft

Anzeige
Meike Heinsonn, Dr. Henning Görtz und Brigitte Menell vor einem Exponateschrank der Schule Foto: cs

Teil-Neubau am KGB ist fertig

Bargteheide Der erste Bauabschnitt im naturwissenschaftlichen Trakt am Koppernikus-Gymnasium (KGB) ist abgeschlossen. Entstanden sind ein neuer Hörsaal, zwei Biologie- und ein Physikraum sowie ein Aufenthalts- und Arbeitsbereich, in den die Schulsammlung integriert wurde. Bis Ende 2016 kommen vier weitere Fachräume hinzu.
Für die komplette Sanierung inklusive Dacharbeiten und Barrierefreiheit investiert die Stadt 4,3 Millionen Euro. Die Anzahl der Räume ist gleich geblieben, entspricht allerdings jetzt den zeitgemäßen Unterrichtsformen und Sicherheitsbedingungen. „Die Räume sind nun vielfältig nutzbar, sagt Schulleiterin Brigitte Menell.
Moderne Arbeitsplätze und ein extra Bereich für Versuche bereichern den Unterricht. Im neu geschaffenen Aufenthaltsbereich können die Sitzmöbel flexible zu Gruppen zusammengestellt werden. Auch das entspricht dem modernen Lernverhalten. Schon beim Betreten des neuen Trakts sollen die Schüler merken, dass sie eine andere Welt betreten, sagt Rolf Seifert aus dem Architektenteam.
Brigitte Menell ist froh, dass der erste Teil der Baumaßnahme geschafft ist. Im laufenden Schulbetrieb sind solche Maßnahmen eine Herausforderung, die nur durch die guten Absprachen möglich waren, sagt die Schulleiterin. Die Unterrichtsmaterialien aus dem zweiten Trakt sind bereits in Kartons verpackt, so dass es gleich weitergehen kann. (cs)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige