Mit dem Rad durch Stormarn

Anzeige
Die Touren durch Stormarn sind beliebt. Hier gibt es viel Natur, aber auch Kultur zu sehen Foto: wb

Helga Struwe aus Trittau organisiert Fahrradtouren

Trittau Das Zweiradfieber hat Helga Struwe gepackt, als sie vor 21 Jahren mit ihrer Tochter durch Schweden radelte. Auf ihrem Rad fühlt sich die 70-Jährige frei. Sie liebt es, die Landschaft so hautnah zu erleben.
„Danach begann ich, Touren durch Schleswig-Holstein, später durch Europa zu unternehmen“, erzählt Helga Struwe. Später reiste sie sogar nach Asien. 2008 folgte ihr größtes Abenteuer. Per Rad fuhr sie von Athen nach Peking, durchquerte in 175 Tagen die Route der alten Seidenstraße. Dabei legte die Rentnerin 14.000 Kilometer zurück, bereiste zehn Länder. Auch alleine unterwegs zu sein, macht der Trittauerin nichts aus. Ihr Gepäck wurde von Reise zu Reise geringer, denn unterwegs rächt sich jedes Kilogramm zu viel. „Nach meiner großen Reise ging ich in Rente und beschloss mich mit der Organisation von Radreisen selbstständig machen“, berichtet die Trittauerin. 2010 eröffnete sie „Op‘n Drahtesel“ (hochdeutsch: Auf dem Drahtesel). „Alle meine Touren erkunde ich vorher selbst“, sagt Helga Struwe, die übrigens zwei Herren-Tourenräder besitzt.
Die nächste Wochenendtour vom 3. bis 5. Juli führt durch Stormarn auf der Gartenroute zwischen den Meeren. Es ist eine sehr schöne Tour auf idyllischen Wegen, die nicht nur Natur, sondern auch Kultur, also Ausgrabungen und Sehenswürdigkeiten in Stormarn, ansteuert. Interessierte können sich unter opndrahtesel@gmx.de anmelden. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige