Neues Auto für die Tafel

Anzeige
Bei der Übergabe (v.l.) Thomas Sondermann (Firma Mühle), Tafel-Vorsitzender Johannes Kelp, die Vertreter Bernd Linde und Waltraud Giese, Notar Rüdiger Lischer, Jürgen Corsen (Firma Mühle)Foto: mg

Bargteheiderin hatte Ahrensburgern 91.000 Euro vermacht

Ahrensburg. Große Freude bei der Ahrensburger Tafel: Früher als erwartet wurde bei der Mercedes-Benz-Firma Herbert Mühle GmbH in Ahrensburg ein weiteres Kühlfahrzeug an den gemeinnützigen Verein übergeben.
Ermöglicht wurde die Beschaffung dieses ersten Neuwagens durch die größte Einzelspende seit der Tafel-Gründung vor fast 18 Jahren. Wie berichtet, waren dem Verein Mitte Februar gut 91.000 Euro aus der Erbschaft einer im Alter von 91 Jahren verstorbenen Bargteheiderin zugeflossen. Der Tafel-Vorsitzende Johannes Kelp: „Wir sind gesetzlich gehalten, die Kühlkette der gespendeten Lebensmittel von der Abholung bis zur Verteilung nicht zu unterbrechen.“ Diesen Verpflichtungen werde man mit dem neuen Kühlfahrzeug noch besser nachkommen können. Eines der vier bis zu zehn Jahre alten Alt-Fahrzeuge der Ahrensburger Tafel, die alle Kilometerstände zwischen knapp 100.000 und mehr als 120.000 km aufweisen, könne demnächst ausrangiert werden.
Bei der Neubeschaffung handelt es sich um ein Tiefkühl-Kofferfahrzeug von Mercedes-Benz („Sprinter“ mit 3,5 t) mit Kiesling-Aufbau aus dem speziellen bundesweiten „Tafel-Sponsoring Programm“ des Konzerns. Seit dem Jahr 2000 hat Mercedes als einer der Hauptsponsoren der deutschen Tafeln aus diesem Sonderprogramm bereits mehr als 600 auf die Bedürfnisse der Tafeln zugeschnittene Kleinlaster („Vito“ und „Sprinter“) zu Sonderkonditionen ausgeliefert. Auch für die Ahrensburger Tafel bedeutete dies einen guten Preisnachlass. (mg)

Die Ahrensburger Tafel e.V. ist eine der ältesten in Deutschland. Sie wurde im Oktober 1995 unter dem damaligen Namen „Stormarner Tafel“ als 20. der inzwischen 910 deutschen Tafeln (und zugleich als vierte Tafel in Schleswig-Holstein) gegründet. 75 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer – 43 Ladenmitarbeiter, 31 Fahrer und Beifahrer und eine gleichfalls ehrenamtliche Bürokraft – engagieren sich regelmäßig im Dienste der guten Sache.
In den drei Ausgabestellen in Ahrensburg, Bargteheide und Hamburg-Rahlstedt (Großlohe) werden jede Woche mehr als 1500 sozial und wirtschaftlich benachteiligte Personen in rund 500 Haushalten mit Lebensmitteln versorgt (im Vorjahr weit mehr als 300.000 kg); Infos: Tel.: 04102/50558
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige