Paddeln für guten Zweck

Anzeige
Johann von Eicken (v.l.) und John Adam beim Paddeltest im Angelboot der Fischerklause.Foto: fp

Drachenbootrennen auf dem Lütjensee am 15. Juni

Lütjensee. Der Lions Club Hahnheide veranstaltet am
15. Juni zugunsten der Lübeck-Hilfe für krebskranke Kinder e.V. und dem Kindertumorregister GPOH ein Drachenboot-Rennen auf dem Lütjensee. Maximal 16 Teams mit jeweils 16 Paddlern können teilnehmen. Vier Boote mit buntem Drachenkopf und Schwanz paddeln auf der 200 Meter langen Strecke um die Wette. Teamgeist und Taktgefühl sind gefragt, denn die sechzehn Paddler sollen synchron zum Takt der Trommel paddeln. Trainierte Teams benötigen für die Strecke keine Minute.
„Es haben sich bereits zehn Team angemeldet“, erzählt John Adam, einer der Organisatoren vom Lions Club. Darunter sind Firmen ebenso wie Vereine oder die Freiwillige Feuerwehr Lütjensee. Das Startgeld beträgt 1000 Euro, davon werden 700 Euro gespendet. „Die Boote nehmen die Mannschaften am Steg des Restaurants Fischerklause auf“, erzählt Johann von Eicken, Mitglied des Lions Club. „Die Teams paddeln dann zur Startlinie und können auf dem Weg dorthin noch kurz trainieren.“
Das Startsignal lautet „Are you ready? Attention! Go!“ und dann geht es los. Mit einigen schnellen Schlägen wird das Boot in Fahrt und mit langen Schlägen auf Tempo gebracht. Die Zuschauer können sich auf spannende Rennen freuen. Ein Moderator, die Feuerwehrkapelle und ein DJ sorgen für Stimmung. Auf der Siegerehrung wird ein Wanderpokal vergeben, denn die Veranstaltung soll fortgesetzt werden. Anmeldungen unter Tel.: 04102/46 66 00. (fp)


So funktioniert‘s:
Gepaddelt wird im Drachenboot mit Stechpaddeln, die möglichst synchron durch das Wasser gezogen werden. Jeweils zwei Paddler sitzen mit den Blick in Fahrtrichtung auf einer Bank nebeneinander. Die Paddler auf der ersten Bank im Boot sind die Schlagleute. Einer der beiden gibt die Schlagzahl, also die Frequenz der Paddelschläge vor, die vom Trommler übernommen wird. Die Trommel hat einen Durchmesser von 40 Zentimetern. Der Steuermann steht auf einer kleinen Plattform im hinteren Teil des Bootes und lenkt das Drachenboot mit Hilfe eines Langruders, welches auf der Backbordseite am Steuerblock befestigt ist. Die Boote sind etwa zwölf Meter lang, 1,10 Meter breit und 250 Kilogramm schwer, es gibt zehn Sitzbänke. (fp)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige