Rauf aufs Dienstrad

Anzeige
Rathausmitarbeiterin Karina Redlin und Bürgermeister Oliver Mesch mit dem Dienstrad Foto: bm

Neues Fahrzeug für Trittaus Verwaltung

Von Birgit Maurer
Trittau
Mitarbeitern der Verwaltung steht ab sofort ein Dienstfahrrad zur Verfügung. Dies präsentierte Bürgermeister Oliver Mesch mit Karina Redlin, die Ansprechpartnerin in der Verwaltung für die Aktion „Stradtradeln“ ist, vergangene Woche. Das 500 Euro teure Rad wurde als Ergänzung für den einzigen Dienstwagen angeschafft. Bislang mussten einige Mitarbeiter der Verwaltung für Dienstfahrten ihren privaten Pkw nehmen, nun können sie das frühlingshafte Wetter nutzen und aufs Rad umsteigen. Zahlreiche Trittauer sind auch bei der Aktion „Stadtradeln“ dabei. „Bis heute gab es schon 60 Anmeldungen“, berichtet Karina Redlin. Der Verwaltungschef will nun noch mehr Freiwillige animieren, bei der Aktion mitzumachen.

Bürgermeister nimmt zur Arbeit das Rad


Zum achten Mal wird die Initiative vom bundesweiten Klimabündnis veranstaltet und erstmalig ist Trittau dabei. Auch die Nachbarn Ahrensburg, Bad Oldesloe, Bargteheide und Reinbek beteiligen sich. Mesch kommt selbst täglich mit dem Rad ins Rathaus und hat die Aktion mit Unterstützung der Ortsgruppe des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) in der Gemeinde initiiert. Bis 29. Mai sollen alle Trittauer, auch Menschen, die im Ort arbeiten oder sonst eine Beziehung zu Trittau haben, möglichst viele Kilometer mit dem Rad zurücklegen.
„Gerade in Trittau kann man die meisten Ziele in wenigen Minuten per Rad erreichen“, berichtet Oliver Mesch. Er selbst tritt beim Stadtradeln sowohl für sein Familienteam als auch für das Team der Verwaltung an.

Stadtradeln:
Mitmachen können Teams und Einzelpersonen. Gefragt sind Schulen, Kitas, Bürogemeinschaften, Vereine, Kollegen und Familien. Wer kein Team hat, kann sich als Einzelner dem offenen „Team Trittau“ anschließen. Alle Teilnehmer tragen im Internet die gefahrenen Kilometer ein. Es gilt das Vertrauensprinzip, denn außer dem guten Gefühl, etwas für die eigene Fitness und die Umwelt zu tun, gibt es nichts zu gewinnen. Es zählen die Kilometer in Relation zu den Teilnehmern. Während der Aktion „Stadtradeln“ werden in der Gemeinde zahlreiche Aktivitäten angeboten. Claus Winterberg bietet am Freitag, 15. Mai, auf dem Europaplatz eine Fahrradcodierung an. Los geht es um 14 Uhr. Am Sonnabend, 16. Mai, laden die Mitglieder der Grünen-Fraktion um 11 Uhr zur Radtour ein. Neubürger können am Mittwoch, 20. Mai, 17.30 Uhr, mit dem Bürgermeister die Gemeinde erkunden. www.stadtradeln.de (bm)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige