Sarach: „Wir brauchen die Nordtangente“

Anzeige
Bürgermeister Michael Sarach Repro: stb
Ahrensburg Es kommt wieder Bewegung in das Verfahren um die Planung der Nordtangente. Die mögliche Entlastungsstraße der Bundesstraße 75 wird Gegenstand der Gespräche zwischen Delingsdorf und Ahrensburg. Dies haben die Mitglieder des Ahrensburger Bau- und Planungsausschusses beschlossen.
Da die neue Straße auch über Delingsdorfer Gebiet verläuft, muss sich Ahrensburg mit der Nachbargemeinde einigen. Bereits seit zwölf Jahren laufen die Verhandlungen, aber stockend. Die Fraktionen von SPD, CDU, WAB sowie der FPD sprachen sich für die Wiederaufnahme der Gespräche aus. „Der Bürgermeister wird zeitnah Kontakt zu Delingsdorf herstellen“, bestätigt Stadtsprecherin Imke Bär. Eine neue Trassenführung vom Kornkamp über das jetzige Famila-Gelände sei möglich. Nun sollen die Bedingungen für eine Nordtangente mit Delingsdorf neu ausgehandelt werden.
„Wenn wir den Autoverkehr in Ahrensburg im Allgemeinen und im Gewerbegebiet im Besonderen reduzieren wollen, brauchen wir die Nordtangente“, sagte Bürgermeister Michael Sarach. Auch Ahrensburger Unternehmen sprechen sich für die Umgehungsstraße aus: „Wir halten dies für absolut erforderlich, um den Wirtschaftsstandort Ahrensburg langfristig attraktiv zu halten“, sagt Nicole Marquardsen vom Verband der Südholsteinischen Wirtschaft.
Durch die Verlagerung des Famila-Standorts vom Kornkamp 50 auf das Gelände des geplanten Fachmarktzentrums am Kornkamp-Süd, entsteht eine neue Möglichkeit für die Trassenführung. Diese würde jedoch südlich, also näher an den Delingsdorfer Wohngebieten, entlangführen.
„Aus meiner jetzigen Sicht macht es nicht viel Sinn, die Trasse länger zu bauen, nur um dasselbe Ergebnis zu erreichen, nämlich eine Querverbindung zwischen der B75 und dem Kornkamp“, so Delingsdorfs Bürgermeister Randolf Knudsen kritisch. Die Nachteile sehe die Gemeinde in dem erhöhten Lärmaufkommen sowie dem naturräumlichen Eingriff. Neu diskutiert werden müsse auch die Abstellanlage der S4. Deren Erschließung könnte im Interesse beider Gemeinden liegen. (stb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige