Schloss am Revers

Anzeige
Iris Behnke (m) und Burkhard Krebs zeigen mit Dr. Tatjana Ceynowa das Banner, das sie als Schlossfreunde outet Foto: fnf

Button-Aktion für Wahrzeichen

Ahrensburg. Mit einer Sympathie-Aktion will die Schloss-Stiftung eine neue Verbundenheit zwischen Ahrensburgern und ihrem Wahrzeichen, dem Schloss, schaffen und gleichzeitig eine neue Einnahmequelle generieren.
3,50 Euro kostet ein Schloss-Button, mit dem sich Träger als Schlossfreund outen können. Der Erlös kommt dem Unterhalt des historischen Gebäudes zugute. „Die Buttons gibt es jetzt seit vier Monaten. Die Resonanz ist bislang positiv“, berichtet Stiftungs-Geschäftsführerin Dr. Tatjana Ceynowa. Mehr als 20 Geschäftsleute beteiligen sich an der Aktion, in dem sie die Buttons und Infomaterial in ihren Läden anbieten. Es geht dabei nicht nur ums Geld. Mit der „Schlossfreunde“-Aktion soll eine neue Verbundenheit zwischen Bürgern und dem Schloss geschaffen werden. Wie das mit Wahrzeichen so ist, hat auch die Anziehungskraft des Schlosses bei Bewohnern der Stadt eine Art inflationäre Wirkung.

Davor, aber selten drin

„Als Ahrensburger fährt man fast jedem Tag am Schloss vorbei. Viele waren aber seit 30 Jahren nicht mehr drin“, sagt Kaufmann Burkhard Krebs „Wir fühlen uns dem Schloss sehr verbunden und wollen dazu beitragen, dass es nicht nur als Wahrzeichen, sondern auch als Ort wahrgenommen wird, in dem Leben stattfindet“, ergänzt Iris Behnke. Die beiden Inhaber des Biomarkt „Grünkern“ erstanden für 500 Euro eine von der Illustratorin Katja Mensing gestaltete Spenden-Plakette mit dem Motiv des Schlosses. „Wir hoffen, dass unser Beitrag vielleicht auch anderen Firmen in Ahrensburg ein Beispiel gibt“, so Iris Behnke. (fnf)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige