Schön dick aufgetragen

Anzeige
Das Gesangs-Quaartett „LaLeLu“ feiert in der Schlossstadt die Vorpremiere seines neuen ProgrammsFoto: wb

A-cappella-Quartett „LaLeLu“ präsentiert neues Programm

Ahrensburg. Millionen Frauen in Deutschland wollen abnehmen. LaLeLu, die vierköpfige, 1994 gegründete A-cappella-comedy-Gruppe aus Hamburg, steuert jetzt dagegen. Ihr elftes Programm steht unter dem Motto: „Die dünnen Jahre sind vorbei“.
Zur Vorpremiere kommt die Gruppe nach Ahrensburg. Mit Hirn, Charme und Melodien zeigt LaLeLu, wie drei gestandene Mannsbilder (Tobias Hanf, Frank Valet, Jan Melzer) über 40 mit einer deutlich jüngeren Frau (Sanna Nyman) zurechtkommen, ohne auf übliche Hilfsmittel wie Porsche, Harley-Davidson oder Segelyacht zurück greifen. LaLeLu erklärt, warum Kosenamen tödlich für eine Beziehung sein können, warum Dicke die besseren Tänzer sind, die Frauenquote gut für Deutschland ist und garantiert, dass man sich nach dem Konzert mindestens
24 Stunden jünger fühlt.
„A-cappella-Singen ist eine tiefe Leidenschaft“, behauptet das Quartett, das bis zu 140 Mal im Jahr auf der Bühne steht. „Wer jemals selber auf diese Art gesungen hat oder ein gutes Konzert besucht hat, weiß um das sinnliche Vergnügen, das dies bereiten kann. Es war immer unser Traum und wir leben ihn.“ Der Name LaLeLu stammt von dem Schlaflied aus dem Film „Wenn der Vater mit dem Sohne, gesungen von Heinz Rühmann und Oliver Grimm. Die Musiker singen es manchmal als Zugabe. (jae/wb)
u Freitag, 6. September,
20 Uhr, Alfred-Rust-Saal,
Wulfsdorfer Weg 71,
Eintritt: 13 bis 21 Euro
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige