Sie sind eine gute Gemeinschaft

Anzeige
Die Mütter Christina Paarmann (v.l.), Nicole Pfeffer, Imke Norrenbrock und Dorette Eylmann vom Verein „Kindergarten Großensee“ engagieren sich wie noch viele andere ehrenamtlich und bitten jetzt um Unterstützung.Foto: bm

Der Kindergarten Großensee wird von den Eltern als Verein geführt

Großensee. Der ehrenamtliche, gemeinnützige Verein, der den Kindergarten betreibt feiert dieses Jahr 30-jähriges Bestehen.
Für die Vorstandfrauen Dorette Eylmann (2. Vorsitzende), Nicole Brieger (Kassenwartin), Barbara Weckwerth (Schriftführerin), Tanja Schubring (Beisitzerin)und besonders die Vorsitzende Kirsten Heyer, ist das fast ein Fulltimejob und doch sind sie alle auch noch berufstätig.
Sie kümmern sich um das Personal, die Verträge mit den Eltern, die Warteliste, die Vergabe der Plätze, beantragen Zuschüsse und erledigen andere Verwaltungsangelegenheiten. Ganz wichtig ist das Flohmarktteam um Imke Norrenbrock und Nicole Pfeffer, das zwei Mal im Jahr einen Kleider- und Spielzeugmarkt veranstaltet. Neben der vielen Arbeit schweißt das Projekt aber auch zusammen.
„Es ist eine gute Gemeinschaft, es entstehen viele Freundschaften“, erzählt Dorette Eylmann. „Und viele Eltern helfen an allen Ecken und Enden, sei es bei Festen bei den Spielen oder beim Kuchenverkauf und auch die Erzieherinnen sind alle Vereinsmitglieder“, betont Imke Norrenbrock.
Viel Hilfe kommt auch von der Kindergartenleiterin Karin Jeggel, die auch in ihrer Freizeit noch für ihre Kleinen aktiv ist. Weitere Aktionen wie Laternenumzug, Theatervorstellungen mit Kuchenbüfett, Sommerfest und der Besuch des Weihnachtsmärchens werden durchgeführt. Aus den Überschüssen, zum Beispiel beim Verkauf von Kaffee und Kuchen, 15 Prozent des Erlöses beim Flohmarkt sowie aus den Mitgliedsbeiträgen der derzeit 80 Mitglieder, werden Anschaffungen für den Kindergarten finanziert. Doch jetzt ist die Kasse leer und die von der Gemeinde gebaute neue Kinderkrippe, die ab 1. April mit Leben gefüllt wird, muss noch weiter ausgestattet werden.
„Wir brauchen Spielsachen für drinnen, die Spielplatzausrüstung für ganz Kleine muss noch ergänzt werden, aber auch Bücher und ein Kinderteppich sind willkommen“, sagt Imke Norrenbrock. Da der Verein gemeinnützig ist, kann er Spendenquittungen ausstellen. Wer den Verein unterstützen möchte, kann sich unter Telefon 04154/6910 melden. (bm)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige