Stadt bleibt schuldenfrei

Anzeige
Kommt seit 2007 ohne Kredite aus: Erneut ist die Stadt Bargteheide schuldenfrei. Foto: photodoc

Etat für das kommende Jahr wurde einstimmig beschlossen

Bargteheide. Mit einer guten Rücklage, frühem Sparen und durch Kompromisse haben sie es geschafft: Erneut verabschiedeten die Stadtvertreter einen Haushalt, der ihrer Stadt die Schuldenfreiheit sichert.
Wie es in der Stormarnausgabe des Hamburger Abendblattes heißt, wurde der Vorschlag ohne Gegenstimme verabschiedet. Trotz hoher Ausgaben für den Ausbau des Angebotes im Bereich Kindertagesstätten und im Bereich Schulen sei auch in diesem Jahr dieses Ergebnis erzielt worden. Einzig an der Höhe der im Haushalt eingestellten Summe für den Erwerb der Stadtwerke störten sich einige Stadtvertreter. Immerhin wisse man nicht, wie viel Geld für den Erwerb der Netze aufgebracht werden müsse.
Trotz des guten Ergebnisses warnte Stadtkämmerer Joachim Teschke: „Wir haben mehr ausgegeben, als eingenommen.“
Aus diesem Grund sei die Politik aufgefordert, die Leistungsfähigkeit der Stadt zu erhalten. Bürgermeister Henning Görtz verwies zudem auf das strukturelle Defizit von 2,5 bis drei Millionen Euro. Erforderlich machen dies Kredite im Jahr 2015. Bargteheide ist die einzige Stadt in Schleswig-Holstein, die es geschafft hat, schuldenfrei zu sein und das bereits seit 2007. Vermutlich wird die Stadt auch 2014 ohne Kreditaufnahme auskommen. (vik)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige