Stadtmarketing zu Ende

Anzeige
Bürgermeister Tassilo von Bary sitzt in seinem Büro vor den restlichen Merchandisingartikeln.Foto: H.-E. Jaeger

Abteilung aufgelöst, Artikel abverkauft

Bad Oldesloe. Anja Strohkirch hat noch einmal in allen Schränken nachgeschaut. Gefunden hat die Chefsekretärin des Bürgermeisters wenig. Einige Stadtpläne hat sie vor Tassilo von Bary auf den Konferenztisch gestellt, außerdem drei buntbedruckte Kaffeetassen mit der Aufschrift „Bad Oldesloe“ und zum Schluss je einen roten, blauen und grünen Schlüsselanhänger.
Irgendwo, da ist sich Anja Strohkirch beinahe sicher, müssten auch noch ein paar Kugelschreiber liegen. Der Bürgermeister setzt sich vor die Überbleibsel aus längst vergessenen, besseren Zeiten und schaut leicht bekümmert aus.
„Das hier ist so ziemlich der letzte Rest unserer Werbeartikel“, sagt der Verwaltungschef. „Die soll ich noch unter das Volk bringen. Dass wir irgendwann Nachschub bekommen, darum werde ich mich jedoch nicht kümmern.“
In der Vergangenheit hat das Ina Weber von der Marketingabteilung der Stadtverwaltung getan. Aber ihre Stelle wird zum 1. Januar 2013 aufgelöst und aus Kostengründen nicht wieder neu besetzt. Was Ina Weber nicht abgearbeitet hat, ist nun auf den Bürgermeister zugekommen. Tassilo von Bary trägt die Verantwortung für die Merchandising-Aktivitäten, aber er legt Wert auf die Aussage: „Ich verwalte die restlichen Werbeartikel, aber einpacken und zur Post bringen tue ich sie nicht.“ (jae)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige