Start für Bauprojekt

Anzeige
Am Alten Sportplatz haben die Bauarbeiten für die neuen öffentlich geförderten Wohnungen begonnen Repro: fnf

30 geförderte Wohnungen entstehen

Bargteheide Es gibt zu wenig bezahlbaren Wohnraum in Stormarn. Ein bisschen Entlastung könnte das Neubauprojekt „Alter Sportplatz“ in Bargteheide schaffen. Bis 2016 entstehen hier 30 öffentlich geförderte Wohnungen. Der 3,2 Millionen Euro teure Neubau soll dann nach etwa einem Jahr Bauzeit abgeschlossen sein. In zwei Gebäudezeilen sind 30 barrierearme und in Teilen barrierefreie Wohnungen, von denen alle öffentlich gefördert errichtet werden, geplant.
„Besonders freut uns, dass wir alle Wohnungen öffentlich gefördert anbieten und somit einen nicht unerheblichen Teil zum Ausbau des bezahlbaren Wohnens in Bargteheide leisten können“, sagt Dr. Uwe Heimbürge, Vorstand der Neue Lübecker-Wohnungsbaugenossenschaft. „Der architektonisch ausgewogene Entwurf wird das Quartier, zu dem bereits 98 NL-Bestandswohnungen gehören, positiv beeinflussen.“ Alle Wohnungen sind mit Balkon oder Terrasse ausgestattet. Die Zwei- bis Vier-Zimmer-Wohnungen, die zwischen 50 und 85 Quadratmeter groß sind, werden nach den neuesten energetischen Standards gebaut.
Mit dem vielfältigen Wohnungsmix spricht die Genossenschaft vom Single über Familien und natürlich Senioren eine breite Zielgruppe an. Durch den Einbau energiesparender Technik schont sie außerdem die Umwelt und den Geldbeutel ihrer Mitglieder. So wird das Energiekonzept etwa mit Solarthermie-Technik auf den Hausdächern und einer kontrollierten Wohnraumbelüftung mit Wärmerückgewinnung abgerundet. Mit 15.098 Wohnungen und 17.066 Mitgliedern ist die Neue Lübecker eine der größten Wohnungsbaugenossenschaften Norddeutschlands. (fnf)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige