Störche: Viel Nachwuchs

Anzeige
Naturschützer zufrieden: 53 Storchenjunge in Stormarn Symbolfoto: thinkstock

Naturschützer ziehen Top-Bilanz. 53 Storchenjunge in Stormarn

Kreis Stormarn Andreas Hack und Kerstin Kommer, die Storchenschutz-Gebietsbetreuer im Kreis Stormarn, sind zufrieden: „Wir können auf eines der erfolgreichsten Storchenjahre der vergangenen 44 Jahre zurückblicken“, stellten sie zum Ende der Brutsaison fest. 28 Nester waren mit Paaren besetzt, zwei weniger als im letzten Jahr, aber sie führten dennoch zum zweitbesten Ergebnis seit Beginn der Aufzeichnungen. Stormarns Storchendorf Bargfeld-Stegen hatte wieder sechs Storchenpaare, von denen fünf erfolgreich Junge aufgezogen haben. Erfreulich auch, dass es in Grönwohld nach acht erfolglosen Jahren mit zwei Jungstörchen wieder Nachwuchs gab. Auch wenn es in Standorten wie Mollhagen, Neritz und Rümpel sowie einem in Bargfeld-Stegen keinen Nachwuchs gab, wurde mit 53 Storchenjungen das zweitbeste Ergebnis seit 1971 in erreicht. Lediglich 1999 gab es mit 56 Jungen mehr Nachwuchs. „Der Bestand ist gefestigt und wird weiter aufgebaut“, so Andreas Hack.

Horste werden im Herbst ausgebessert


Die Kontroll- und Instandhaltungstour der Storchennester durch die NABU-Betreuer wird im Oktober, wenn die Störche in den Süden gezogen sind, durchgeführt. Das verdichtete Nistmaterial wird von den Horsten abgetragen, die Nester mit Holzhackschnitzeln befüllt, wodurch die Nässe besser abgeleitet wird. Außerdem wird die Unterkonstruktion auf Tragfähigkeit überprüft und es werden eingeschleppte Fremdkörper wie Plastikfolie und Schnüre entfernt, die eine Gefahr für die Störche im nächsten Jahr darstellen könnten. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige