Stormarner im Einsatz

Anzeige
Helfer der THW-Ortsgruppen Oldesloe und Ahrensburg sind in Lauenburg pausenlos im Einsatz. Foto: wb

THW-Ortsgruppen helfen beim Hochwasser in Lauenburg

Bad Oldesloe/Ahrensburg. Die Hochwasserlage an der Elbe spitzt sich weiter zu, von Entwarnung kann im Bereich Lauenburg keine Rede sein. Für Mitte dieser Woche wurden Wasserstände von mehr als zehn Meter über Normalhöhennull angekündigt, so viel wie nie zuvor. Die Technischen Hilfswerke (THW) der Ortsgruppen Bad Oldesloe und Ahrensburg, dazu auch die Freiwillige Feuerwehr, wurden zur Hilfe gerufen und waren pausenlos im Einsatz.
Nachdem zunächst von einem wesentlich niedrigeren Wasserstand ausgegangen worden ist, hatte sich die Prognose am Sonntag stark verschlechtert. Aus diesem Grund hat man die Lauenburger Altstadt bereits in der Nacht zu Montag evakuiert. Die Fachgruppe Beleuchtung des THW Ahrensburg wurde alarmiert, um die Evakuierungsmaßnahmen auszuleuchten. Außerdem wurden sechs Technische Züge aus dem gesamten Norden für den Verbau und Transport von Sandsäcken alarmiert.

Sandsäcke bereit gehalten

In der Lauenburger Altstadt pumpten am Montag den ganzen Tag lang sieben Fachgruppen Wasserschaden/Pumpen die Abwasserrohre leer, damit das Wasser nicht durch die Kanalisation an den Sandsackwällen vorbei in die historische Altstadt drückt.
In der Bad Oldesloer THW-Unterkunft wurden die Sandsäcke für die Einsatzstellen an der Elbe bereit gehalten und befüllt. Aus einem Zentrallager in Idar Oberstein wurden 200.000 Sandsäcke nach Bad Oldesloe geliefert. Ein Schwerpunkt für das THW lag auch bei der Ausleuchtung von Einsatzstellen, hier kam die Ahrensburger Beleuchtungsgruppe beim Befüllen der Sandsäcke zum Einsatz.
Weiterer Schwerpunkt war die Logistik der Einsatzmittel. Hierfür standen die Bergungsgruppen aus Ahrensburg und Bad Oldesloe zur Stelle. Koordiniert wurden die THW-Einsatze der Beleuchtungsgruppen und der sieben Wasserschaden/Pumpen-Gruppen durch den Ahrensburger Zugtrupp.
Auch am Montag waren die Stormarner THW-Kräfte im Einsatz. Während der Ortsverband Ahrensburg Transportfahrten durchführte, wurde die Fachgruppe Beleuchtung am Abend alarmiert, um die Evakuierungsmaßnahmen in der Lauenburger Altstadt auszuleuchten. (jae)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige