Stormini-Helfer gesucht

Anzeige
In der Zeltstadt lernen Kinder mehr über Arbeit, Demokratie und Wirtschaft Foto: stormini/cs

Kinder übernehmen Stadt in Stormarn. Betreuer bewerben sich online

Großhansdorf Der Countdown läuft. Wer in diesem Jahr in die Kinderstadt Stormini auf dem Gelände des Emil-von-Behring-Gymnasiums einziehen möchte, muss sich mit seiner Bewerbung beeilen. Die Frist für die Bewohner ist bereits abgelaufen, nun werden noch Betreuer und Helfer gesucht. Die Aufgaben reichen von der Betreuung von Zeltgruppen über Arbeitsangebote bis hin zu Fahrdiensten.
Die Bewerbung ist ganz einfach: Im ersten Schritt gibt man seine Qualifikationen auf www.stormini.de an. Von Vorteil sind Jugendleiterausbildungen und verschiedene Führerscheinklassen. Wer Lust hat, sich als Teamer Themen wie Arbeitsplätze, Logistik oder Freizeitgestaltung anzunehmen, kann sich ebenfalls über die Internetseite bewerben.
Das Planspiel für Kinder von neun bis 13 Jahren findet vom 19. bis 25. Juli in Großhansdorf statt. In dieser Woche können die Bewohner der Zeltstadt lernen, wie Demokratie und freie Marktwirtschaft funktioniert, und was es bedeutet, auf dem Arbeitsmarkt Geld zu verdienen.

Kinder bestimmen mit


Bereits seit sieben Jahren organisiert der Kreis-Jugend-Ring (KJR) das Planspiel, das den Kreislauf von Arbeit, Lohn und Konsum simuliert. In der Kinderstadt wird allerdings nicht mit Euro, sondern mit der starken Währung der „Stormark“ bezahlt. Natürlich stehen neben dem Verstehen der Marktwirtschaft vor allem Spaß und gemeinsame Erlebnisse an erster Stelle.
Die Kinder wohnen in festen zehner Gruppen, die in einer Zeltgruppe auf Feldbetten schlafen. Ob in der Kfz-Werkstatt, beim Nähen, in der Küche oder künstlerischen Gestalten, alle anfallenden Arbeiten in Stormini – nichts geht ohne die Mitbestimmung der Stormini Bürger. (cs)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige