Trittau, olé!

Anzeige
Die spanischen Gastschüler wurden von denGymnasiasten und Lehrern begrüßt. Auch Bürgermeister Oliver Mesch (l.) und Amtsvorsteher Ulrich Borngräber (r.) waren gekommen Foto: bm

Gäste aus Spanien am Gymnasium. Freitag ist Fiesta. Gegenbesuch 2016

Von Birgit Maurer
Tittau
In der Gemeinde sind diese Woche erstmals 20 Gastschüler aus dem spanischen Olesa de Montserrat zu Gast. Die Jungen und Mädchen besuchen bis Ende der Woche die Schüler des Spanischkurses im neunten Jahrgang am Gymnasium. Olesa de Montserrat liegt etwa 30 Kilometer von Barcelona entfernt. Die Schule Daina-Isard ist eine sogenannte Genossenschaftsschule in Elternhand und umfasst Kindergarten, Grundschule und Gesamtschule. Die Schüler wachsen bilingual auf, Spanisch und Katalanisch.
Während ihrer Gastwoche werden die Gäste am Unterricht teilnehmen und wollen das große Hamburg und das nahe Lübeck besuchen. Das Besondere: Die Spanier lernen kein Deutsch, sie verständigen sich mit den Trittauern auf Englisch und Spanisch. Zustande kam der Kontakt über den stellvertretenden Schulleiter Klaus Baumgarten, der eine Weile in Spanien unterrichtete. Vor dem Besuch wurden bereits verschiedene Projekte durchgeführt und der Kontakt durch E-Mails gepflegt. Organisiert wird die Schulpartnerschaft von Sonia de la Rubia und Gudrun Schnepel, Spanisch-Lehrerinnen am Gymnasium Trittau. Zum Abschluss wird am Freitag eine Fiesta mit spanischen und deutschen Spezialitäten gefeiert, bevor die Jugendlichen am Sonnabend zurückreisen. Der Gegenbesuch der Trittauer ist für April 2016 geplant.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige