Trittauer Tafel sucht Winterkleidung für Kinder

Anzeige
Der Vorsitzende der Trittauer Tafel Jürgen Heuseler mit einer Gruppe Eltern und Kinder, die von der Tafel unterstützt wird Foto: Pantelmann

Unter den 500 Hilfsbedürftigen, die jede Woche unterstützt werden, sind auch mehr als 190 Kinder

Von Margret Pantelmann
Trittau
Die Trittauer Tafel e.V. unterstützt wöchentlich über 500 Mitbürgerinnen und Mitbürger aus dem Amt Trittau. „Es sind deutsche und zunehmend ausländische Mitbürger, die uns über das Sozialamt vermittelt werden und unsere Hilfe kurz- oder längerfristig bedürfen“, erläutert der Vereinsvorsitzende Jürgen Heuseler mit dem Hinweis, dass darunter mehr als 190 Kinder sind. Bei der Ausgabe, immer mittwochs und donnerstags, stehen ihm 46 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer in großer Zahl bei der Lebensmittelausgabe zur Seite. Die Kleiderkammer haben sich die Trittauer Tafel und das Rote Kreuz zur besseren Übersicht aufgeteilt. Die Tafel gibt zu allen Öffnungszeiten überwiegend Herrenkleidung aus, das Rote Kreuz ist spezialisiert auf Damen- und Kinderkleidung und öffnet an jedem ersten und dritten Mittwoch im Monat. Eine Mutter aus Trittau kommt mit ihrem zwölfjährigen Sohn bei der Kleiderausgabe der Tafel vorbei. „Ich möchte mal bei der Kleidung gucken und suche für meine beiden sieben- und zehnjährigen Kinder Hosen und T-Shirts“, sagte sie. „Es ist ganz wichtig, dass es die Tafel gibt“, betonte sie, die seit 2009 zu den dankbaren Kunden gehört. „Je nach Bedarf bin ich hier, aber nicht regelmäßig. „Ich hab hier schon T-Shirts, Jacken und Jogginghosen bekommen“, so die Freude ihres Sohnes. Die meisten Kinder kommen aus Afghanistan. Einige von ihnen sind seit wenigen Monaten bis anderthalb Jahren hier. Sie wohnen in Trittau und im gesamten Amtsbereich. Mit ihren Eltern sind sie Kunden der Trittauer Tafel und gleichzeitig von der Kleiderkammer. Sie brauchen dringend Winterkleidung, warme Schuhe und Stiefel oder Sportbekleidung, die nicht immer vorrätig ist. „Ganz dringend suchen wir warme Herrenkleidung in kleinen Größen“, wünschen sich die ehrenamtlichen Helferinnen der Kleiderkammer der Trittauer Tafel. „Aber auch Wintersocken, Mützen, Schals, Taschen, aber auch Bett- und Tischwäsche nehmen wir gern an. Auch Geschirr ist immer gut. Und Kinderwagen und Karren sind sehr gesucht“, so die Helferinnen, die zur Tafel gehören und sich stets zu zweit um die Ausgabe und die Annahme in dieser Kleiderkammer kümmern.

Die Tafel freut sich über jede Spende: mittwochs 13.30 bis 15 Uhr und donnerstags 9 bis 12 Uhr im Tafelhaus, Großenseer Straße 12. Weitere Infos: Trittauer Tafel
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige