Vor der Entscheidung

Anzeige
Das Gebäude des Freizeitbades stammt aus den 80er-Jahren und ist laut den Experten veraltet Foto: wb

Parteien beraten bis Dezember über Badlantic. Nur Freizeit- statt Spaßbad?

Von Finn Fischer
Ahrensburg
Die guten Tage des Erlebnisbads Badlantic sind längst vor-
bei. Die Besucherzahlen sind seit Jahren rückläufig, die Technik veraltet.
Auf der Sitzung des Hauptausschusses am Montag präsentierten die Mitarbeiter des Architektenbüros Geising + Böker Konzepte, die das in den 80er-Jahren so beliebte Erlebnisbad am Reeshoop 60 wieder auf Erfolgkurs bringen soll.
Im Gespräch waren im wesentlichen zwei Varianten: Eine Komplettsanierung des Bestandsgebäudes, optional mit einem Anbau für ein Kursbecken, oder ein Abriss und Neubau.
Eshref Bajrami vom Architektenbüro Geising + Böker erläuterte die Vorteile eines Neubaus: „Bei einer Bestandssanierung müsste das Bad mindestens anderthalb Jahre geschlossen werden. Würde am gleichen Standort gebaut werden, könnte der Betrieb weiterlaufen.“ Der Neubau würde auf dem hinteren Teil des bestehenden Geländes entstehen. Daher müsste das bestehende Bad nicht schon vor Baubeginn abgerissen werden.
Bei der Neubau-Variante würde allerdings auf den Erlebnisbad-Charakter verzichtet werden. Nach der Vorstellung des Konzeptes durch die Architekten schlug Bürgermeister Michael Sarach vor, dass alle Parteien die Pläne mit in die Fraktionssitzungen nehmen und dort diskutieren, um anschließend zu einer Sondierungsrunde Anfang Dezember einzuladen. „Wir waren einmal das größte und beliebteste Bad in der Region. Mittlerweile sind wir nur noch Mittelmaß und man muss sich über ein Konzept Gedanken machen“, sagte Hermann Roks, Geschäftsführer der Badlantic Betriebsgesellschaft mbH. Laut Roks habe der Standort Potenzial. Mit einem schlüssigen Konzept und Finanzmitteln könnte das Badlantic mehr sein als nur der Lückenbüßer für ungeduldige Besucher der Konkurrenz.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige