„Wandern gegen die Hetze“

Anzeige
Mit Plan (v.l.): Dieter Kuhn, Anne Ganter, Holger Wege, Matthias Hoppe-Kossak, Bernd Gundlach Foto: fnf

Aktivregion schickt Interessierte auf zehn Routen durch das Alsterland

Tangstedt Es ist das längste Projekt der Aktivregion Alsterland – sowohl geografisch als auch zeitlich. Aber gerade unter Wandersleuten heißt es schließlich: Der Weg ist das Ziel. Dennoch ist es schön, wenn man bei Erwähntem irgendwann ankommt. Von der ersten Idee bis zur Eröffnung der ersten zehn Rundwanderwege sind mehr als fünf Jahre vergangen. Jetzt wurden die Routen bei einer Feier auf dem Öko-Landgut Wulksfelde offiziell freigegeben.

Orientierung bieten


„Man sieht Dinge, die man sonst nicht sieht, wenn man mit dem Auto fährt. Wandern ist ein gutes Mittel gegen die tägliche Hetze“, sagt Bernd Gundlach, Vorsitzender der Aktivregion Alsterland. Um das zu erleben, braucht es eigentlich nur gutes Schuhwerk. Um Wanderern eine Orientierung zu bieten, wurden zehn Rundwanderrouten in dem Projekt „Wanderwege im Alsterland“ zusammengefasst. „Das System bietet eine Orientierung für Menschen aus der Region, aber auch Besuchern von außerhalb, die hier Naherholung suchen“, so Grundlach.
In der Projektgruppe wirkten neben Vertretern aus den beteiligten Gemeinden und Städten auch Mitglieder des Norddeutschen Wanderverbandes, der Naturschutzverbände, der Landesforsten und der Unteren Naturschutzbehörde mit. So konnten verschiedene Interessen, eine sehr gute Ortskenntnis und jahrelange Erfahrungen im Bereich Wandern in das Konzept eingebracht werden.
„Wir brauchen solche Projekte. Sie machen die Region attraktiver“, freut sich Holger Wege von der Staatskanzlei des Landes Schleswig-Holstein.
Matthias Hoppe-Kossak, Direktor des Landesamts für ländliche Räume hatte zur Übergabe den Bewilligungsbescheid über 400.000 Euro im Gepäck. Bis 2022 wird die Aktivregion EU-Fördermittel in Höhe von drei Millionen Euro erhalten, um die regionale Attraktivität für Bewohner und Touristen noch weiter zu steigern.
Bislang erhält der Wanderführer Routen in Tangstedt, bei Nienwohld, Duvenstedt, Kistorf Winsen und Henstedt-Ulzburg. „Wir haben den gesamten Westen der Aktivregion abgedeckt. Es wäre natürlich schön, wenn man das Projekt noch weiter Richtung Osten ausweiten könnte“, sagt Anne Ganter von der Stadt Norderstedt.
Das Wanderwegekonzept besteht aus zehn Rundrouten von jeweils sieben bis 22 Kilometern Länge. Alle Wanderrunden sind durch eine große Rundroute miteinander verbunden. (fnf)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige