Weihnachtshilfswerk Bargteheide braucht Spenden

Anzeige
Die Mitglieder des Weihnachtshilfswerkes sind eifrig dabei, Briefe mit Spendenbitten einzutüten Foto: cs

Jeder Euro zählt, damit auch bedürftige Menschen sich über ein Geschenk freuen können

Bargteheide Den Liebsten zu Weihnachten eine Freude machen, das wünschen sich viele Menschen. Doch nicht allen geht es finanziell so gut, dass dies möglich ist. Zum zweiten Mal engagiert sich daher das Bargteheider Weihnachtshilfswerk in diesem Jahr, um dort zu helfen, wo Hilfe nötig ist. „Gut zwei Prozent der Bargteheider zählen zu den besonders Bedürftigen in der Bevölkerung“, sagt Dr. Martin Ernst von der Evangelischen Kirchengemeinde. Das sind rund 400 Menschen. „Die restlichen 98 Prozent der Einwohner sollten es schaffen, in Not geratene Familien, ältere Menschen und alleinerziehende Mütter zu unterstützen“, so Martin Ernst. Bargteheide sei eine spendenfreudige Stadt. Im vergangenen Jahr konnte das Weihnachtshilfswerk 393 Bürger mit einem Scheck und einem persönlichen Besuch unterstützen. Das war ein Anstieg um 35 Prozent, den Ernst auf die aktuelle Flüchtlingssituation zurückführt. Jeder, der von dem Weihnachtshilfswerk bedacht wird, bekommt dieselbe Summe. Zu Weihnachten eine Freude machen und sich etwas aus der Reihe gönnen, war schon 1989 bei Gründung des Hilfswerkes die Motivation. Im Weihnachtshilfswerk haben sich neun Organisationen ehrenamtlich zusammengeschlossen. Die Kirchen, die Arbeiterwohlfahrt, das Deutsche Rote Kreuz, der Lions Club Bargteheide, der Deutsche Kinderschutzbund, der Seniorenbeirat, der Rotarier Club Bargteheide und die Stadt. 1500 Briefe an Firmen und Selbstständige verschickt das Weihnachtshilfswerk und bittet um Spenden. „Jede Spende zählt“, sagt Kerstin Hansen von der Stadtverwaltung. (cs)

Wer helfen möchte kann unter dem Stichwort „Weihnachtshilfswerk 2016“ auf das Konto der Stadt Bargteheide: Hamburger Sparkasse, IBAN: DE15200505501217163425, BIC: HASPDEHHXXX spenden
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige