Welt-Mädchen-Tag

Anzeige
Die Bargteheider Paten: Heiko Bordewick (68) (v.l.n.r.) sieht als alt eingesessner Bargteheider und Immobilienmarkler seinen Beruf auch als soziale Verpflichtung. Kirsten Martensen (71): „Das Kleine Theater hat zwar kein Geld, aber mit kostenlosem Unterricht unterstützen wir gern“. Patin Inga Krambeck (69), Vorsitzende der Seniorenunion hat schon seit Jahren Patenschaften im Ausland. Freut sich, jetzt ein Mädchen in Bargteheide unterstützen zu können. Christian Wendt (67): „Der Rotary Club hat schon immer

Mehrere Paten unterstützen benachteiligte Bargteheiderinnen

Bargteheide. Acht Paten haben sich anlässlich des 1. Internationalen Welt-Mädchentages gemeldet. „Unser Ziel war es, mindestens fünf vergeben zu können“, so die Jugendbildungsbeauftragte Ute Sauerwein-Webe. Zusammen mit Bargteheides Gleichstellungsbeauftragter Gabriele Abel hatte sie den Aufruf gestartet. „Nun sind es acht Paten, und wir sind froh und glücklich über die große Resonanz“. Mit ihrer finanziellen Hilfe ermöglichen die Paten den Mädchen ganz konkrete Alltagswünsche, ein soziales und kulturelles Leben. Neben sechs finanziellen Patenschaften sind auch zwei immaterielle Angebote zustande gekommen. Kirsten Martensen vom Kleinen Theater bietet einem Mädchen die kostenlose Teilnahme am Theaterunterricht an und auch der Bargteheider Pfadfinderstamm Geisterburg vergibt einen Platz. Vergeben werden die Patenschaften in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Kinderschutzbund (DKSB). (cs)

Für acht Mädchen geht mit der Aktion zum 1. Welt-Mädchentag ein Traum in Erfüllung. Wer ebenfalls eine Patenschaft übernehmen möchte, kann sich unter Tel.: 04532/ 50 12 75 melden.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige